Wischi waschi Bücher

Hier findet alles Platz was mit Medien zu tun hat
Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3631
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Wischi waschi Bücher

#11

Beitrag von Hekate » Mi 27. Jun 2018, 18:11

Hallo Young,

Ich sehe da ein grundsätzliches Problem.

Selbst, wenn du ein haargenaues Rezept hättest UND alle materiellen Zutaten.

Würde der jeweilige Zauber, nur seltenst - wirken.

Den, es würde etwas entscheidendes Fehlen.

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1439
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Wischi waschi Bücher

#12

Beitrag von Peregrin » Mi 27. Jun 2018, 18:18

Young_wca hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 13:47
Ich suche ein Buch das mir konkret den nutzen und die Anwendung von Pflanzen bei Ritualen und Zaubern zeigt. Gibt es so eins? Bin einfach ratlos weil viel auch sehr kompliziert geschrieben ist.
Ups, sorry, den Beitrag hatte ich ganz übersehen. :schock:

Wie gesagt, ich weiß nicht genau, welche Art Rituale und Zauber du meinst. Und davon hängt es ja auch ab, welches Buch dir da weiterhelfen könnte. Wie gesagt, bei Magie, die auf Entsprechungen basiert, ist wohl Cunninghams Buch der Tipp, der schon mehrmals genannt wurde.

Bei Storl und Co wird mit Pflanzengeistern und sonstigem schamanischen Background gearbeitet.

Was schwebt dir vor? Analogiezauber, Schamanismus, Spagyrik oder etwas ganz anderes? Wenn wir das wissen, können wir dir das dazu passende Buch empfehlen.

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Wischi waschi Bücher

#13

Beitrag von Schneewoelfin » Mi 27. Jun 2018, 19:43

[OT]
Peregrin hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 18:18
Wie gesagt, bei Magie, die auf Entsprechungen basiert, ist wohl Cunninghams Buch der Tipp, der schon mehrmals genannt wurde.
hatte gerade einen Freud´schen Verleser: ich las Cunningham´s Fluch :lach: [/OT]
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3112
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Wischi waschi Bücher

#14

Beitrag von Stadteule » Mi 27. Jun 2018, 23:07

Young_wca hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 00:15
Seit Wochen bin ich auf der Suche nach einem schönen Wicca/Spell Buch. Leider habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht dass alle Bücher irgendwie so " wischi waschi" sind und einfach keine interessanten Fakten und Hilfen geben. Ich finde einfach nichts was mir wirklich weiter hilft und mich mehr verstehen lässt. Ich suche daher dringend ein gutes Buch für einen Einstieg in die Praxis.
Wenn es Dir konkret darum geht, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie Spells 'funktionieren', so dass Du Deine eigenen entwickeln kannst oder alte (gibt ja schöne historische) mit Kraft füllen kannst, würde ich Dir empfehlen, mal die Augen offen zu halten für das Buch "Spells - And how they work" von Janet und Stewart Farrar. In dem Buch gehen die Farrars nach Themen gegliedert auf den Aufbau und die (vermutete) Wirkweise überlieferter Spells ein. Ich fand's ganz interessant und auch recht leichtgängig zu lesen.


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 3631
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Wischi waschi Bücher

#15

Beitrag von Hekate » Do 28. Jun 2018, 12:17

Stadteule hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 23:07
mit Kraft füllen
HM,

Sollte ein Neuling, nicht erst mal lernen, Kraft aufzubauen?

Bevor...

:girlie-gfk:

Ein bisschen habe ich den Eindruck, das Young, zu der Fraktion gehört, die der Meinung ist, das die Kraft NUR aus dem richtigen, daher "mächtigen" Zauberspruch kommt.

Und man zwar die "richtigen" Zutaten braucht, aber man selbst als Person, nichts zu tun braucht, als den Zauberspruch zu babbeln und etwas mit den Zutaten zu fuchteln.

:girlie-gfk:

Was halt DER Irrtum ist.

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Wischi waschi Bücher

#16

Beitrag von Schneewoelfin » Do 28. Jun 2018, 12:37

Hekate hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 12:17
Ein bisschen habe ich den Eindruck, das Young, zu der Fraktion gehört, die der Meinung ist, das die Kraft NUR aus dem richtigen, daher "mächtigen" Zauberspruch kommt.
was wir nicht nachvollziehen können werden, wenn sie sich weiterhin hier nicht mehr äussert :girlie-gfk:
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 3112
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Wischi waschi Bücher

#17

Beitrag von Stadteule » Do 28. Jun 2018, 21:52

Hekate hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 12:17
Ein bisschen habe ich den Eindruck, das Young, zu der Fraktion gehört, die der Meinung ist, das die Kraft NUR aus dem richtigen, daher "mächtigen" Zauberspruch kommt.
Den Eindruck hatte ich nicht, daher mein Vorschlag :girlie-nick:

Schneewoelfin hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 12:37
was wir nicht nachvollziehen können werden, wenn sie sich weiterhin hier nicht mehr äussert :girlie-gfk:
Naja, ein, zwei Tage kann man auch mal offline sein ohne gleich ganz verschwunden zu sein, denke ich ;)


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Lynx
Beiträge: 23
Registriert: Di 28. Nov 2017, 21:47

Re: Wischi waschi Bücher

#18

Beitrag von Lynx » Fr 29. Jun 2018, 20:04

Ich hatte als einstieg die Bücher von "Claire" und würde sie auch von ganzem Herzen weiterempfehlen :)
LG, Lynx

Caolainn
Beiträge: 20
Registriert: Fr 27. Okt 2017, 22:50

Re: Wischi waschi Bücher

#19

Beitrag von Caolainn » Sa 30. Jun 2018, 12:03

Wie wäre es mit selber aufschreiben?Ich lese auch sehr viele verschiedene Bücher über Kräuter.Märchen,klassische Heilpflanzenkunde,Räuchern usw. und habe für jede Pflanze eine Kartei angelegt,auf der ich zutreffende Rezepte,magische Wirkung etc. notiere.So kommt Buch für Buch neues Wissen dazu,ich muss nicht alle Bücher behalten und ich lerne tatsächlich was.Ich habe damit vor ca. 1/2 Jahr angefangen und bin dadurch tatsächlich endlich mal voran gekommen.Viele Rezepte und Ritualanleitungen verstecken sich nämlich pflanzenbezogen in verschiedensten Werken,ohne Haupthema zu sein.
LG Caolainn

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 1439
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Wischi waschi Bücher

#20

Beitrag von Peregrin » Sa 30. Jun 2018, 14:24

Ich bin gerade bei Amazon über ein Buch Namens: "Wicca Herbal Magic: The Ultimate Beginners Guide to Wiccan Herbal Magic (with Magical Oils, Baths, Teas and Spells)" gestolpert. Ist als Kindle-Version gerade kostenlos. Wer sich für soetwas interessiert, sollte also gleich zuschlagen. :keule:

Ich habe mal reingeguckt. Das scheint mir sehr rezeptmäßig. Wer also so etwas möchte und alles andere als Wischi-waschie sieht, scheint da bestens bedient zu werden.

Antworten