Litha

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 339
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Litha

#31

Beitrag von atemkristall » So 18. Jun 2017, 10:07

Honor hat geschrieben:
So 18. Jun 2017, 09:31
Finde es etwas schade, dass auf meine Aussage, ich bin neu und brauch hilfe, erst mal ein sarkastisches "mal was ganz anderes" kommt und dann mein eintrag ignoriert wird. finde ich etwas schade und traurig. danke wenigstens für die idee mit dem auge gottes. das schau ich mir mal an.
Hey, threads sind keine one-to-one Unterhaltungen. Da kommt oft vieles zusammen und manchmal fliesst es selbstständig. Das darf und soll, finde ich, auch so sein. Da kann es passieren, dass mal ein Eintrag übergangen wird. Du kannst Dich ja angemessen wieder in Erinnerung rufen. Kein echtes Problem also. Entspann Dich!
Litha als hat als neuheidisches Fest keine wirklich alte Tradition. Du kannst selbst kreativ werden. Traditionell wird um diese Zeit halt das Springen über Feuer in vielen Gegenden praktiziert. Hekate backt zum Beispiel Brot, weil die Zeit mit der Getreidereife, -ernte und Brot verbunden werden kann. Dennis fragt sich, ob man ein Sonnenfest nicht besser tagsüber feiert. Find ich ne gute Frage. Das Auge Gottes kenn ich auch aus dem Basteln im Kindergarten... Bei mir wird es Spargelsalat geben und ein Ritual draussen mit einigen anderen, dass für viele wohl eher wie eine Art Grillen aussieht. Überleg doch mal, was die Wende der Sonne, dass die Tage nun wieder kürzer werden, für dich bedeuten kann und mach was draus. Was gibt es für Legenden und Brauchtum im Saarland zu den Tagen dieser Zeit, zu Sommersonnenwende, zu Johanni? Vielleicht posten hier ja auch noch andere mehr.
Und brauchst du wirklich einen Feuerlöscher für eine Kerze auf dem Balkon?
Viele Grüße vom
atemkristall

Benutzeravatar
Honor
Beiträge: 43
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:44

Re: Litha

#32

Beitrag von Honor » So 18. Jun 2017, 11:01

da meine wohnung auf grund einer kerze bereits in flammen stand und ich alles verlor, denke ich ja! ich brauche einen feuerlöscher

Benutzeravatar
Honor
Beiträge: 43
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:44

Re: Litha

#33

Beitrag von Honor » So 18. Jun 2017, 11:04

aber gut, dass es ein neuheidnisches fest ist, wusste ich nicht. danke für die aufkärung ^^

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 339
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Litha

#34

Beitrag von atemkristall » So 18. Jun 2017, 11:12

Vlt kannst du sogar deine negativen Erfahrungen mit Feuer in dein Fest miteinbauen. Agni scheint Dir ja übel mitgespielt zu haben und mit Apollon/Helios ist nicht immer gut Kirschen essen. Ich verbrenne in der Sonne jedenfalls ziemlich schnell... So wie Du einen Feuerlöscher, brauch ich Sonnencreme Faktor 50+.

Benutzeravatar
Honor
Beiträge: 43
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:44

Re: Litha

#35

Beitrag von Honor » So 18. Jun 2017, 11:19

Oo wow, mir gehts genauso. vermeide sonne wo ich kann. meine haut verträgt schweiß nicht gut

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 339
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Litha

#36

Beitrag von atemkristall » So 18. Jun 2017, 11:45

Dennoch ist die Sonne höchst lobenswert. Hier mal ein Gedicht von Ingeborg Bachmann von 1956 dazu:

"An die Sonne

Schöner als der beachtliche Mond und sein geadeltes Licht,
Schöner als die Sterne, die berühmten Orden der Nacht,
Viel schöner als der feurige Auftritt eines Kometen
Und zu weit Schönerem berufen als jedes andre Gestirn,
Weil dein und mein Leben jeden Tag an ihr hängt, ist die Sonne.

Schöne Sonne, die aufgeht, ihr Werk nicht vergessen hat
Und beendet, am schönsten im Sommer, wenn ein Tag
An den Küsten verdampft und ohne Kraft gespiegelt die Segel
Über dein Aug ziehn, bis du müde wirst und das letzte verkürzt.

Ohne die Sonne nimmt auch die Kunst wieder den Schleier,
Du erscheinst mir nicht mehr, und die See und der Sand,
Von Schatten gepeitscht, fliehen unter mein Lid.

Schönes Licht, das uns warm hält, bewahrt und wunderbar sorgt,
Dass ich wieder sehe und dass ich dich wiederseh!

Nichts Schönres unter der Sonne als unter der Sonne zu sein ...

Nichts Schönres als den Stab im Wasser zu sehn und den Vogel oben,
Der seinen Flug überlegt, und unten die Fische im Schwarm,
Gefärbt, geformt, in die Welt gekommen mit einer Sendung von Licht,
Und den Umkreis zu sehn, das Geviert eines Felds, das Tausendeck meines Lands
Und das Kleid, das du angetan hast. Und dein Kleid, glockig und blau!

Schönes Blau, in dem die Pfauen spazieren und sich verneigen,
Blau der Fernen, der Zonen des Glücks mit den Wettern für mein Gefühl,
Blauer Zufall am Horizont! Und meine begeisterten Augen
Weiten sich wieder und blinken und brennen sich wund.

Schöne Sonne, der vom Staub noch die größte Bewundrung gebührt,
Drum werde ich nicht wegen dem Mond und den Sternen und nicht,
Weil die Nacht mit Kometen prahlt und in mir einen Narren sucht,
Sondern deinetwegen und bald endlos und wie um nichts sonst
Klage führen über den unabwendbaren Verlust meiner Augen."

zietiert nach Ingeborg Bachmann: Sämtliche Gedichte, München: Piper, 3. Aufl. 2000, S. 146-147.

Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 1956
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Hexenzirkel - STAFF
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Litha

#37

Beitrag von Satyr » So 18. Jun 2017, 12:05

@honor,

Bitte nimm das nicht persönlich, wenn nicht sofort auf dein Posting geantwortet wurde, so kann das viele Gründe haben, wie: dass noch niemand genau zu deinem posting eine Idee hat , oder dass Dennis generell im threadfluss war und nicht bei deinem posting , hab Geduld oder mach ein eigenen Thread auf oder schau noch mal ob es ähnliche Threads gibt, bin selber gerade nur am Handy und da ist das nachschauen umständlicher.

Dennis hat geschrieben:
Fr 16. Jun 2017, 12:24
Mal was ganz anderes, aber was mich immer wundert ist, wenn die Solaren Feste Nachts gefeiert werden. Wo ist da noch der Bezug zur Sonne? Klar, aus praktischen Gründen kann ich nachvollziehen, weshalb nicht bei Sonnenaufgang/-Untergang oder Mittagssonne gefeiert wird (werden kann) dennoch bleibt es mir persönlich ein Rätsel. Feuer kann man auch am Tage anzünden.....
Weil das eine neuheidnische "Entscheidung" ist. Oft auch praktisch.
In diesem Zusammenhang schön fand ich, als ich ein paar mal , als es noch erlaubt war, an den externsteinen gefeiert habe. Da haben wir die kurze Nacht durch getrommelt und die aufgehende Sonne begrüßt.

Historisch gesehen , also wenn so was gefeiert wurde , dann waren das sicher exoterische feste an denen alle teilgenommen haben. Wenn man jetzt die quartembertage nimmt , so waren das auch Übergangsfeste die drei Tage andauerten. Ich kann mir gut vorstellen dass das mit anderen , früheren festen ähnlich war, von der zeitlichen Dimension , keine Ahnung , nur spekuliert .
Lg
Satyr

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1416
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Litha

#38

Beitrag von Lakeisha » Mo 19. Jun 2017, 08:40

Hallo Ihr Lieben,

@honor - ups, sorry - aber ich hätte da mal was Interessantes, über was ich gestolpert bin: http://www.viversum.de/online-magazin/litha
Nicht abschrecken lassen vom Anbieter - aber den Text finde ich gar nicht so schlecht.
Und zum Thema Kerzen - wie wäre es mit Schwimmkerzen? - wenn die Blödsinn machen, ertrinken sie ;)

Ganz liebe Grüße, nochmals allen ein schönes Fest,
blessed be,
Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Honor
Beiträge: 43
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:44

Re: Litha

#39

Beitrag von Honor » Mo 19. Jun 2017, 15:01

@Lakeisha hey. das mit den schwimmkerzen ist gar keine schlechte idee. vielen lieben dank ^^

Benutzeravatar
Ama
Beiträge: 71
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 15:33
Benutzertitel: ~UNLEASH~
Wohnort: Aachen

Re: Litha

#40

Beitrag von Ama » Mi 21. Jun 2017, 19:34

Ich grüße Euch und wünsche Euch eine herrliche kürzeste Nacht des Jahres.

Nach wildem Blumenkranz-Basteln sind wir durch den Wald gewandert und haben ein Beeren-Picknick gemacht.
Jetzt gleich wird gegrillt und getanzt.
Es liegt ein wunderbarer Zauber in der Luft. Spürst Du ihn auch?

Schönen Mittsommer Euch allen! :liebegrüße:

Herzliche Grüße,
Ama
Zuletzt geändert von Ama am Mi 21. Jun 2017, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
"Of all the wild beasts of land or sea,
the wildest is Woman."

- Menander

Antworten

Zurück zu „Jahresfeste [öffentlich]“