Nordische Mythologie

Benutzeravatar
Piper
Beiträge: 4
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 07:28

Re: Nordische Mythologie

#11

Beitrag von Piper » Mi 28. Jun 2017, 09:46

Ich studiere Mythologie und kann von diesem Thema einfach nicht genug bekommen :D . Ab und zu besuche ich Veranstaltungen, Lesungen und Vorträge neben meinen Vorlesungen zu diesem Thema, vielleicht schaust du mal in deiner Nähe, da gibt es solche Sachen sicher auch. Besonders gefällt mir daran, dass man dann mit den Leuten sprechen kann, sie sozusagen ausquetschen. Erst letztens war ich bei einem Vortrag von Dr. Karl Kohlmann ich war so aufgeregt, mir war es vorher immer verwehrt geblieben an einem seiner Vorträge teilzunehmen, da sie immer schnell ausgebucht sind. Ich war so nervös, dass ich mir sogar online einen neuen Rock bei Gina Laura bestellt habe, nur um seriös zu wirken. :)
Ich kann solche Lesungen nur empfehlen, da bekommt man immer neuen Input.
Das Leben ist schön.

Benutzeravatar
Feri
Beiträge: 178
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:40

Re: Nordische Mythologie

#12

Beitrag von Feri » Mi 28. Jun 2017, 18:04

Wie ist denn dein Kenntnisstand bzw. was willst du gern wissen? Was meinst du mit "nordisch" - skandinavisch, isländisch, evtl. doch kontinentaleuropäisch germanisch?
Ein bissel eingrenzen sollte man das schon noch... ansonsten kann ich auch nur sagen les die Snorri-Edda (auch Prosaedda genannt), schau im Buchladen nach Nacherzählungen. Die Liederedda ist älter, aber für Laien sehr unverständlich aufgrund ihrer Dichtform. Nach den Göttersagen gehts weiter mit den Heldensagen, und danach melde dich nochmal mit einer konkreteren Anfrage.
Feris Blog für alles mögliche: leseferi.blogspot.de
Feris Blog für spirituelle Sachen: heidenchaos.blogspot.de

Benutzeravatar
Rewa
Beiträge: 154
Registriert: Di 30. Mai 2017, 18:02
Wohnort: Hamburg

Re: Nordische Mythologie

#13

Beitrag von Rewa » Mi 28. Jun 2017, 18:39

Die letzte Aktivität von Naggai war im September 2016, ich glaube nicht, dass da noch was kommt.
Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.
(Sitting Bull, Lakota-Indianer)

Benutzeravatar
Feri
Beiträge: 178
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:40

Re: Nordische Mythologie

#14

Beitrag von Feri » Do 29. Jun 2017, 11:26

Aso, na da hat sich das Interesse ja dann entweder eh erledigt oder Naggai steckt noch in den Büchern :green:
Feris Blog für alles mögliche: leseferi.blogspot.de
Feris Blog für spirituelle Sachen: heidenchaos.blogspot.de

Benutzeravatar
Howard
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Aug 2017, 12:01
Wohnort: Sol3

Re: Nordische Mythologie

#15

Beitrag von Howard » Do 10. Aug 2017, 23:00

Schau mal bei Reclam unter...
Edda
Beowulf
Nibelungen (Hebbel)
Germania
Germanen
Wikinger

Damit hättest du für kleines Geld eine kleine aber feine Bibliothek die dich überall hin begleiten kann.

Ausserdem kannst du mal kucken:

Gundy "Rheingold"
Gaiman "American Gods"
Paeltow zum Thema Widukind

...möge Esus dir den Weg weisen und Sulis dir Wahrheit schenken.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Nordische Mythologie

#16

Beitrag von Peregrin » Fr 11. Aug 2017, 12:41

Warum Hebbels Umsetzung des Nibelungenstoffes, warum nicht Wagners?

(Hebbel gibts übrigens auch auf Gutenberg, muss man nicht mal Geld für ausgeben. Und Simrocks Übersetzung der Lieder-Edda schwirrt auch als E-Text im Internet herum.)
Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten. - Dalai Lama

Benutzeravatar
Howard
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Aug 2017, 12:01
Wohnort: Sol3

Re: Nordische Mythologie

#17

Beitrag von Howard » Fr 11. Aug 2017, 12:47

ich bin davon ausgegangen das er das oldschool offline lesen will. ohne computer. da bietet sich eine miniaturbibliothek von reclam.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Nordische Mythologie

#18

Beitrag von Peregrin » Fr 11. Aug 2017, 13:34

Oh, okay.

Und warum Hebbel?
Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten. - Dalai Lama

Benutzeravatar
Howard
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Aug 2017, 12:01
Wohnort: Sol3

Re: Nordische Mythologie

#19

Beitrag von Howard » Fr 11. Aug 2017, 19:33

weil wagner doch sehr schwülstig ist, das kann man sich dann immer noch holen.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Nordische Mythologie

#20

Beitrag von Peregrin » Fr 11. Aug 2017, 19:51

Ah, okay. Ich persönlich finde Hebbel kaum weniger schwülstig. (Eigentlich die ganzen nachmittelalterliche, "klassische" Rezeption des Stoffes). Dann doch lieber Anfängern zur Edda und dem "Original" Nibelungenlied und zu den modernen Romanen wie Grundys raten. Ich meine alles andere ist eher was für Germanisten und Mediävisten und sonstige Liebhaber. Viel über die nordische Mythologie lernt man aus den Theaterstücken ja nicht.
Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten. - Dalai Lama

Antworten

Zurück zu „Junghexen [öffentlich]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste