Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 2604
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#31

Beitrag von Hekate » Mi 2. Mär 2016, 20:02

Ich finde, das es eher auf die Umgebung, des Friedhofes an kommt.

Und bei manchen muss man aufpassen, sonst wird man eingesperrt. (Torschlösser)
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Maika
Beiträge: 7
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 10:29
Wohnort: Memmingen

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#32

Beitrag von Maika » Di 15. Mär 2016, 20:26

In meiner alten Wohnung hatte ich eine zeitlang auch ein Platzproblem, weswegen einiges so nicht möglich war, was ich gerne regelmäßig durchführen wollte (zumindest das, was mit starken Räucherungen und/oder späterem Aufräumen zusammenhängt). In der Stadt ist das bestimmt auch nicht einfach, vor allem wenn man sich nicht auf Friedhöfe wagt oder keinen Wald in der Nähe hat.

In dieser Zeit habe ich mich sehr unter Druck gesetzt, um einen Ort für mich zu finden, an dem ich ungestört bzw. eins mit der Natur sein kann und teilweise zwei Stunden rumgefahren. Irgendwann hat mich meine Mutter darauf aufmerksam gemacht, dass diese Gedanken eigentlich mehr Stress auslösen als sie mir guttun und mich und meine Seele blockieren.

Daraufhin habe ich mich im Visualisieren trainiert und festgestellt, dass man in seinem eigenen Kopf immer noch den ruhigsten und ungestörtesten Kraftort zur Verfügung hat, den man sich DENKEN kann. Das ist vielleicht nicht ganz die Antwort auf deine Frage, aber mir hat es sehr geholfen. Vielleicht kannst du es auch damit versuchen, bis du einen konkreten, räumlichen Ort (etwa in Form eines Minigartens) für dich gefunden hast, der dir die nötige Kraft und Energie gibt.
Erst in der Finsternis kann man das Licht erkennen, das ein jeder von uns in sich trägt.

Benutzeravatar
Najary
Beiträge: 151
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 17:10
Wohnort: Ostfriesland

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#33

Beitrag von Najary » Di 15. Mär 2016, 20:34

Ich wohne nun ja auch in einer Stadt ...bislang war ich noch wenig raus in der Natur, traue mich noch nicht so recht...aber mir helfen auch meine Pflanzen in der Wohnung =) Jede Pflanze die hinzu kommt, macht die Wohnung natürlicher und lebendiger, so empfinde ich es bei mir.
Aber mein stärkster Kraftort ist, wie Maika auch schon erwähnte, in meinem Kopf =)

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 476
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#34

Beitrag von Bodecea » Mi 16. Mär 2016, 10:07

Najary hat geschrieben:bislang war ich noch wenig raus in der Natur, traue mich noch nicht so recht...
Hallo,

das ließ mich kurz beim lesen stolpern - wieso traust du dich nicht?

LG
Bodecea
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Benutzeravatar
Najary
Beiträge: 151
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 17:10
Wohnort: Ostfriesland

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#35

Beitrag von Najary » Mi 16. Mär 2016, 20:41

Ich habe mich einfach noch nicht an meine neue Wohngegend gewöhnt und fühle mich derzeit drinnen noch wohler als draußen. Ich kenne hier halt noch niemanden...sprich alles ist noch so fremd. Fühle mich noch nicht bereit dazu, einfach mal so raus zu gehen. *schulterzuck* Schwer zu erklären...

Benutzeravatar
Vala Sive
Beiträge: 141
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 19:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#36

Beitrag von Vala Sive » Mi 16. Mär 2016, 20:55

Das geht mir auch so. Nicht wegen der neuen Umgebung, denn hier fühle ich mich eigentlich sicherer als in der alten Stadt, aber ich bin aus guten Gründen da weggezogen und hab halt noch mit solchen Sachen wie Sozialphobie etc zu kämpfen...

Ein Grund mehr für mich, meine Wohnung so 'hexisch' wie möglich zu gestalten!

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 2604
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#37

Beitrag von Hekate » Do 17. Mär 2016, 16:20

Fängt damit an, das ihr euch

einen Stadtplan euerer Stadt kauft (bei einer größeren Stadt besorgt euch die Karten für den öffentlichen Verkehr {für kleinere kann man sich das ausdrucken}).

Sucht den Punkt wo ihr wohnt.

Dann fangt ihr mit der Strasse an, in der ihr wohnt.
(Wie lang ist sie? Wieviele Häuser, welche Art, mit Grün . w usw usw.)

Dann schaut ihr auf der Karte nach den Weg "um den Blog". (Kleinste)
So das ihr z. B. nach rechts geht und über links nach Hause kommt.

Diese beiden Sachen solltet ihr

A) öfters machen
B) an verschieden Tageszeiten
C) an verschiedenen Tagen

Dabei achtsam sein, was es auf der Strecke alles gibt.
(Vielleich einen Bäcker, einen Briefkasten, eine Bushaltestelle, ein Cafe, eine Zeitungsbox u. v. m.)

Das macht ihr solange bis ihr euch da sicher fühlt.

Erst dann den Radius erweitern.
.
Zu mindestens euer Viertel, Stadtteil sollten ihr so kennen.

Teil 1

Teil 2 folgt im April.

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Frenna
Beiträge: 266
Registriert: So 3. Mai 2015, 18:18
Benutzertitel: Kräuterhexe
Wohnort: Steiermark

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#38

Beitrag von Frenna » Fr 18. Mär 2016, 15:35

Als erstes eine gute Neuigkeit:
Seit dieser Woche werden in unserem Wohnhaus die Balkone saniert, d.h. der alte Minibalkon wird weggerissen und ich bekomme einen neuen, größeren. Da ich am Balkon immer viele Pflanzen stehen habe, bekomme ich so also die Möglichkeit, „draußen“ ungestört zu beten, arbeiten etc.

Die Göttin hat meine Wünsche erhört. Ich freue mich sehr und bin sehr dankbar dafür! :luxhello:

@Maika
Ja, ich hab mich auch sehr unter Druck gesetzt, weil ich einfach eine bestimmte Vorstellung im Kopf hatte, wie „man“ als Hexe zu arbeiten hat. Durch diesen Thread ist mir bewusst geworden, dass das eigentlich Blödsinn ist.

Mir gefällt dein Ansatz, dass man sich seinen Kraftort „denken“ kann. Eine interessante Möglichkeit, die ich so noch nie in Betracht gezogen habe. Ich bin schon öfters an solche Orte „geführt“ worden, das klappt allein sicher auch gut.

Danke für deinen Beitrag! :)

@Najary
Ja, auch ich empfinde Pflanzen als etwas sehr lebendiges und ich könnte nie in einer Wohnung wohnen, in der keine Pflanzen stehen...


Zum Thema neue Umgebung:
Ich bin vor 2 Jahren in meine jetzige Wohnung gezogen und kannte mich in der Umgebung auch nicht gut aus. Ich hab dann einfach „Gasserl hüpfen“ (so nenne ich es) gespielt. Ich hab mir den Hund geschnappt und wir sind stundenlang durch die Gegend marschiert. Ich hab geschaut (wie Hekate es schreibt), wo es interessante Lokale und Geschäfte gibt, wo die Parks sind, wie die Straßen heißen und wie sie miteinander verbunden sind etc.

Außerdem habe ich sehr viele interessante Figuren, Malereien, Stuckarbeiten etc. entdeckt, die heidnischen Bezug haben (zumindest interpretiere ich es so).

Das geht ohne Hund sicher auch gut.

LG Frenna
Vielleicht hat das Leben keinen Sinn.
Vielleicht ist das Leben der Sinn.

(Kami Garcia + Margaret Stohl, „Beautiful Creatures“)

Mr. Freud, what's between fear and sex? Fünf.

Benutzeravatar
Najary
Beiträge: 151
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 17:10
Wohnort: Ostfriesland

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#39

Beitrag von Najary » Fr 18. Mär 2016, 15:50

Hey, das ist doch toll =) Wir haben leider keinen Balkon und einen Hund auch nicht, was es einfacher macht nicht rauszugehen ....Ich habe meine neue Umgebung bislang via Google Maps erkundet, ein bisschen auch zu Fuß. Was soll ich sagen....eigentlich wollte ich nie herziehen, aber nun bin ich nunmal in dieser Stadt. Die Götter finden irgendwie immer einen Weg mir neue Herausforderungen zukommen zu lassen und mich zu testen ^^

Benutzeravatar
Frenna
Beiträge: 266
Registriert: So 3. Mai 2015, 18:18
Benutzertitel: Kräuterhexe
Wohnort: Steiermark

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#40

Beitrag von Frenna » Do 31. Mär 2016, 14:41

So, ich hab mir jetzt das Buch von Scott Cunningham bestellt, also das w.o. empfohlene "Wicca: A Guide for the Solitary Practitioner".

Das wurde irgendwie doof übersetzt: "Wicca - eine Einführung in weiße Magie".

Bin jedenfalls schon sehr gespannt darauf. :)

LG Frenna
Vielleicht hat das Leben keinen Sinn.
Vielleicht ist das Leben der Sinn.

(Kami Garcia + Margaret Stohl, „Beautiful Creatures“)

Mr. Freud, what's between fear and sex? Fünf.

Antworten

Zurück zu „Junghexen [öffentlich]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast