Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 2592
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#111

Beitrag von Hekate » Sa 5. Aug 2017, 21:45

Ich hab es eher als nichtssagend entfunden.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Luce
Beiträge: 315
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:14

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#112

Beitrag von Luce » Sa 5. Aug 2017, 21:49

Hekate hat geschrieben:
Sa 5. Aug 2017, 21:45
Ich hab es eher als nichtssagend entfunden.
Wie gesagt...ich bis jetzt auch. Aber ich habe es ...wie ebenfalls gesagt ...auch nie durchgelesen, sondern nur angefangen. :kaffee:
I can´t go back to yesterday because I was a different person then.
Lewis Carroll, Alice in Wonderland

Solasard
Beiträge: 393
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:30
Benutzertitel: Solasard
Wohnort: Nähe Würzburg

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#113

Beitrag von Solasard » So 6. Aug 2017, 05:03

Es ist ja auch schwer jemanden zuzuhören der nichts sagt. :rofl: :girlie-gfk:
@Luce

Gruß Sola

Benutzeravatar
Luce
Beiträge: 315
Registriert: Do 6. Jul 2017, 12:14

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#114

Beitrag von Luce » So 6. Aug 2017, 06:53

Solasard hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 05:03
Es ist ja auch schwer jemanden zuzuhören der nichts sagt. :rofl: :girlie-gfk:
@Luce

Gruß Sola
Da ich grundsätzlich eher der "Wenn ich ein Buch anfange, lese ich es auch zuende"-Typ bin, würde ich dem vorsichtig zustimmen. ;)

Guten Morgen und einen schönen Tag :hüpf:
I can´t go back to yesterday because I was a different person then.
Lewis Carroll, Alice in Wonderland

Solasard
Beiträge: 393
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:30
Benutzertitel: Solasard
Wohnort: Nähe Würzburg

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#115

Beitrag von Solasard » So 6. Aug 2017, 07:06

Auch von mir einen guten Morgen und ich wünsche dir so viel Sonne im Herzen wie ich sie heute schon auf der Haut habe / hatte :hüpf:

Gruß Sola

Benutzeravatar
FreieAtem
Beiträge: 1180
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 21:16
Benutzertitel: Pazifistin
Wohnort: Bodensee

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#116

Beitrag von FreieAtem » So 6. Aug 2017, 22:31

Ich habe schon immer eher ländlich gelebt, also keine wirkliche Großstadterfahrung.
Ich glaube aber, dass beides Vor- und Nachteile hat!
Ein Nachteil vom Landleben ist sicher, dass man oft weit fahren muss um andere Gleichgesinnte zu treffen... man, zumindest ich, brauche ein Auto (nicht nur dafür).
Trotzdem würde mir in einer Großstadt wohl die Atmosphäre von Wasser, Wald und Wiesen um mich herrum fehlen... und ich bin von vielen Menschen generell schnell overloadet. Ein Vorteil hier ist, dass man sehr schnell "draußen" ist.

Wir feiern überwiegend draußen. So ganz ohne Vorbereitung geht das allerdings auch hier nicht, wenn man kein Risiko eingehen will z.B. spontan umziehen, oder abbrechen zu müssen. (Kam alles schon vor... da ist es dann halt was Hex daraus macht ;) )
Um kein Risiko einzugehen, mieten wir uns meistens eine kleine Waldhütte für die Nacht, wenn wir in jedem Fall ungestört, draußen und wetterunabhängig sein wollen.. und teilen uns die Kosten.

Ich hab schon großartige Indoor-Rituale erlebt, ganz ohne Frage! Das geht, auch völlig unabhängig davon ob es extra Räume dafür waren, oder ob ein Wohnzimmer dafür freigeräumt wurde.
Aber wenn ich die Wahl habe zieht es mich raus. Auch wenn die Vorbereitungen dafür oft mit etwas mehr Aufwand verbunden sind:
Man muss für einen ruhigen Platz sorgen ... mit dem Wetter gut in Kontakt sein ... Werkzeuge und anderes Geraffel müssen tendentiell mehr aushalten können ... man sollte einigermaßen gut zu Fuß sein - barrierefrei sind versteckte Plätze nicht ... muss an Müllbeutel denken ... und wer im dunkeln sieht, ist klar im Vorteil ... usw.

Draußen feiern ist toll. Ich liebe das sehr, die Atmosphäre ist einfach eine andere.
Aber je nach dem was man macht, ob alleine oder in der Gruppe, ob der Grund und Boden einem gehört oder nicht, ist es auch hier nicht immer so, dass man einfach rausmaschieren kann und loslegen.

LG FreieAtem
... und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben ...

- Hermann Hesse aus Stufen -

Eschengnom
Beiträge: 93
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 22:22
Benutzertitel: Eschengnom
Wohnort: Baden-Würtemberg/Ostalbkreis
Kontaktdaten:

Re: Stadthexe - in Einklang mit der Natur?

#117

Beitrag von Eschengnom » Do 10. Aug 2017, 11:36

FreieAtem hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 22:31
Ich habe schon immer eher ländlich gelebt, also keine wirkliche Großstadterfahrung.
Ich glaube aber, dass beides Vor- und Nachteile hat!
Ein Nachteil vom Landleben ist sicher, dass man oft weit fahren muss um andere Gleichgesinnte zu treffen... man, zumindest ich, brauche ein Auto (nicht nur dafür).
Trotzdem würde mir in einer Großstadt wohl die Atmosphäre von Wasser, Wald und Wiesen um mich herrum fehlen... und ich bin von vielen Menschen generell schnell overloadet. Ein Vorteil hier ist, dass man sehr schnell "draußen" ist.

Wir feiern überwiegend draußen. So ganz ohne Vorbereitung geht das allerdings auch hier nicht, wenn man kein Risiko eingehen will z.B. spontan umziehen, oder abbrechen zu müssen. (Kam alles schon vor... da ist es dann halt was Hex daraus macht ;) )
Um kein Risiko einzugehen, mieten wir uns meistens eine kleine Waldhütte für die Nacht, wenn wir in jedem Fall ungestört, draußen und wetterunabhängig sein wollen.. und teilen uns die Kosten.

Ich hab schon großartige Indoor-Rituale erlebt, ganz ohne Frage! Das geht, auch völlig unabhängig davon ob es extra Räume dafür waren, oder ob ein Wohnzimmer dafür freigeräumt wurde.
Aber wenn ich die Wahl habe zieht es mich raus. Auch wenn die Vorbereitungen dafür oft mit etwas mehr Aufwand verbunden sind:
Man muss für einen ruhigen Platz sorgen ... mit dem Wetter gut in Kontakt sein ... Werkzeuge und anderes Geraffel müssen tendentiell mehr aushalten können ... man sollte einigermaßen gut zu Fuß sein - barrierefrei sind versteckte Plätze nicht ... muss an Müllbeutel denken ... und wer im dunkeln sieht, ist klar im Vorteil ... usw.

Draußen feiern ist toll. Ich liebe das sehr, die Atmosphäre ist einfach eine andere.
Aber je nach dem was man macht, ob alleine oder in der Gruppe, ob der Grund und Boden einem gehört oder nicht, ist es auch hier nicht immer so, dass man einfach rausmaschieren kann und loslegen.

LG FreieAtem
Klar jeder hat da eine Meinung aber zu Indoorritualen:
Ich habe da gar kein Kontakt zu den Energien und Mutter Erde
Alles, was die gesunde Natur tut, ist göttlich
von Johann Christoph Friedrich von Schiller

Antworten

Zurück zu „Junghexen [öffentlich]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast