Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

Benutzeravatar
Darindel
Beiträge: 58
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 20:54
Wohnort: Völklingen

Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#1

Beitrag von Darindel » Di 5. Sep 2017, 12:04

Dann möchte ich auch mal etwas von meiner kreativen Arbeit zeigen :)

Ich hatte Salzteig angerührt um Opfersteine herzustellen, aber wo ich einmal dran war, sind noch ein paar Sachen mehr entstanden. Der eingefärbte Salzteig bei den Elementsymbolen ist mit Lebensmittelfarbe gefärbt, damit ich die Reste auch bei den Opfersteinen nutzen konnte, da diese schließlich in der Natur verbleiben fand ich Lebensmittelfarbe als geeignet. Die anderen Sachen werde ich noch entsprechend mit Klarlack oder ähnlichem haltbar machen.

Die Opfersteine nehme ich beim Sammeln von Kräutern, Blättern, Samen und ähnlichem mit und sie verbleiben als Dank in der Natur. Sie sind ja komplett organisch und lösen sich im Laufe der Zeit auf und gehen in die Natur über.



Bild


Bild

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 950
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#2

Beitrag von Peregrin » Di 5. Sep 2017, 12:22

Sieht cool aus! :thumbup: Besonders die Elementekekse auf dem oberen Blech und die rosa Spirale unten in der oberen linken Ecke!

Aber warum Salzteig, wenn die Opfergaben doch dafür gedacht sind, sich (bald) aufzulösen? Ich glaube über weniger salzige Kekse würden sich so einige kleine "Opfergabenentgegennehmer" mehr freuen. ;) Und ich glaube diese ... äh, keine Ahnung wie man die nennt ... die simpelsten Ausstechplätzchen, die man so zu Weihnachten macht (Butterplätzchen?) sollten sich doch ähnlich gestalten lassen, oder?

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1665
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#3

Beitrag von Lakeisha » Di 5. Sep 2017, 14:24

Hallo Ihr Lieben,

mh - das ist ja eine nette Idee - aber ich pflichte Peregrin zu, daß es normaler Teig auch täte - vielleicht noch ohne Zucker und mit Hafer oder so.... vielleicht mag der ein oder andere Nager sowas.... Es gibt auch Anleitungen im Internet für Plätzchen für Nager oder Vögel oder oder.... (wenn gefragt, googel ich mal einen Link)

GlG, BB, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1665
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: GL

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#4

Beitrag von Lakeisha » Mi 6. Sep 2017, 07:58

Hallo Ihr Lieben,

guckt mal - hab ich gefunden.... nicht nur Kekse, allerlei Selbstgemachtes für Nager zum Verfuttern:
https://nagerpfote.de.tl/Backrezepte-f. ... hen-d-.htm

... oh, ich weiß, was ich als nächstes meinem Hammy schenke ;)

GlG, BB, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 688
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#5

Beitrag von Bodecea » Mi 6. Sep 2017, 08:02

Hallo,

ich schließe mich den Vorschreibern an - ich auch weiß nicht, ob sich die Kräuter freuen, wenn sie als Dank für's Beerntet werden auch noch versalzene Erde bekommen und damit vergiftet werden...

Liebe Grüße
Bodecea
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Benutzeravatar
Vala Sive
Beiträge: 149
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 19:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#6

Beitrag von Vala Sive » Mi 6. Sep 2017, 08:12

Ach, ich wollte ja schon immer mal was mit Salzteig machen... bin aber meist zu faul LOL.

Als Danke beim er Natur hinterlasse ich meist eine Handvoll Leinsamen oder Sonnenblumenkerne. Ist einfacher und wird garantiert verspeist. :)

Benutzeravatar
Darindel
Beiträge: 58
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 20:54
Wohnort: Völklingen

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#7

Beitrag von Darindel » Mi 6. Sep 2017, 15:29

So, jetzt komme ich auch mal dazu hier zu antworten.

Also, der Salzteig ist mit groben Meersalz (gemörsert) gemacht, welches nicht "so salzig" ist wie normales Kochsalz, zudem sind sie klein genug, dass der pure Salzgehalt nicht so stark ins Gewicht fällt. Mir fällt beim Betrachten der Bilder auf, dass die Steine deutlich größer aussehen, als sie eigentlich sind :shocked: Auf den Opfersteinen habe ich auch Blüten/Kräuter u.ä. darauf, also ähnlich wie hier im Thread auch erwähnt wurde bzw. vorgeschlagen wurde.

Ich mag die Handhabung mit den Steinen, da sie haltbar sind und ich so auch auf verdacht immer welche dabei haben kann, für den fall, dass ich beim Spaziergang unverhofft etwas entdecke, was ich gerne mitnehmen möchte (Kräuter, Steine, Baumharz etc.).

Die Idee mit den Sonnenblumenkernen/Leinsamen finde ich auch schön und ähnlich praktikabel, da könnte man auch immer eine kleine Dose mit sich nehmen.

Nayeli
Beiträge: 12
Registriert: Di 13. Jun 2017, 20:57

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#8

Beitrag von Nayeli » Mi 6. Sep 2017, 17:56

Oder es wächst vielleicht sogar etwas daraus,
Hasel- oder Walnüsse sind zb auch toll.
Aber schön sehen sie natürlich aus, die Salzsteine

Benutzeravatar
Feri
Beiträge: 196
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:40

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#9

Beitrag von Feri » Do 7. Sep 2017, 12:28

Hmm, na ich weiß nicht, selbst wenn es nicht ganz so schädlich ist, so ist ein Opfer für mich immer ein Symbol. Und grade dieses sollte dann eben eher hilfreich sein als "nicht ganz so schädlich als wenn ich es aus anderem Material oder größer gemacht hätte". Ne Alternative für lange haltbares sind ja z.B. besagte Nüsse, Kerne oder Samen, oder wenn man eine persönliche Note reinbringen will kann man kleine Holzstückchen oder die Schale von Haselnüssen beschnitzen, ein Muster aus den Kernen oder aus Kieselsteinen legen usw. - gibt doch wirklich genug unschädliche Varianten für die Leute, denen simples Mülleinsammeln auf dem Weg zum zu pflückenden Kraut als Opfer zu unspirituell ist.

Andere Leute legen als Opfer Zigaretten hin, ich dacht mich trifft der Schlag. Andernorts versucht man verzweifelt, diesem giftigen Sondermüll in der Umwelt Herr zu werden...
Feris Blog für alles mögliche: leseferi.blogspot.de
Feris Blog für spirituelle Sachen: heidenchaos.blogspot.de

Iki
Beiträge: 17
Registriert: Do 5. Apr 2018, 17:26
Benutzertitel: Freifliegend

Re: Salzteigarbeiten (Opfersteine und mehr)

#10

Beitrag von Iki » Di 10. Apr 2018, 15:43

Man könnte als Opfergabe doch auch so genannte Seedbombs mit heimischen Kräutern machen.
Die sind auch ziemlich haltbar.

Antworten