Detmold - Zirkel gründen

Antworten
Anna Detmold
Beiträge: 2
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 09:33

Detmold - Zirkel gründen

#1

Beitrag von Anna Detmold » So 10. Sep 2017, 16:37

Hallo allerseits!

Ich habe ein großes Vorhaben: ich möchte gerne in Detmold/OWL einen Zirkel/Coven für weibliche Gleichgesinnte gründen.

Dabei geht es mir weniger um das Zelebrieren der Sabbate, sondern auch zum Esbat magisch zu praktizieren.

Ich selbst bin 30 Jahre alt und interessiere mich querbeet durch verschiedene Facetten im Bereich Hexenhandwerk (Wicca, Energiearbeit, Reiki, Chakrenarbeit, Chants, alter Aberglaube, Heilsteine und Kräuter etc.)

Idealerweise habe ich die Vorstellung, dass es kein "richtig" oder "falsch" gibt, Vielzahl ist eine Bereicherung und alles im harmonischen und respektvollen Umgang miteinander stattfindet und eben auch in dem Umfang, wie es jedem Einzelnen (zeitlich sowie inhaltlich) möglich ist.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Benutzeravatar
Rewa
Beiträge: 203
Registriert: Di 30. Mai 2017, 18:02
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Detmold - Zirkel gründen

#2

Beitrag von Rewa » So 10. Sep 2017, 18:24

Anna Detmold hat geschrieben:
So 10. Sep 2017, 16:37
für weibliche Gleichgesinnte
Diskriminierung! :worried:
Trotzdem: Viel Erfolg!
Vielleicht ist es auch gar nicht verkehrt, wenn du im Vorstellungsbereich etwas mehr über dich berichtest.

Liebe Grüße
Rewa
Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.
(Sitting Bull, Lakota-Indianer)

http://www.rewa-kasor.de

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 290
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Detmold - Zirkel gründen

#3

Beitrag von atemkristall » Mo 11. Sep 2017, 21:16

Anna Detmold hat geschrieben:
So 10. Sep 2017, 16:37
Idealerweise habe ich die Vorstellung, dass es kein "richtig" oder "falsch" gibt, Vielzahl ist eine Bereicherung und alles im harmonischen und respektvollen Umgang miteinander stattfindet und eben auch in dem Umfang, wie es jedem Einzelnen (zeitlich sowie inhaltlich) möglich ist.
Schade, dass Du Männer ausschließen möchtest.Warum denn bloß?
Beste Grüße vom
atemkristall

Anna Detmold
Beiträge: 2
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 09:33

Re: Detmold - Zirkel gründen

#4

Beitrag von Anna Detmold » Mi 18. Okt 2017, 18:41

Guten Abend!

Aktuell sind wir bereits 5 Teilnehmerinnen und ab dem Wochenende geht es dann richtig los. Für die also, die noch dabei sein wollen, wäre es daher besser, sich jetzt zu melden, als erst dann, wenn der Kreis erst einmal geschlossen ist. :-)

Das heißt, falls hier noch eine Interessentin ist, die sich bisher nicht durchringen konnte oder sich nicht traute, sollte sie sich nun bald den letzten Ruck geben. Wir beißen nicht! Vier weitere Interessentinnen überlegen es sich derzeit noch und die Gruppe sollte nicht größer als 13 Personen werden.

Ein paar Infos noch als Sahnebonbon obendrauf:

Über mich: Ich bin in einer esoterik-zugewandten/naturreligiös-verbundenen Familie groß geworden. Daher feiere ich seit ich 13 Jahre alt bin die 8 Jahreskreisfeste. Darüber hinaus habe ich seit dieser Zeit regelmäßig magische Rituale (teils alleine, teils in damaligen Hexenzirkeln oder auch mit der family) durchgeführt. In meiner Jugend war ich auch in Foren ähnlich wie diesem sehr aktiv und auch bei verschiedenen Stammtischen. Seit ca. 2 Jahren nehme ich zusätzlich zu meinen Familienfeiern an den Ritualen bei den Externsteinen teil. Ich habe viele Vorträge/Seminare/Kurse besucht und viiiiieeel gelesen. ;-)

Über das Konzept: Bei diesem Projekt geht es neben einer WhatsApp-Gruppe zum einen um zielgerichtete magische Arbeit. Dies sollte ca. 3-4 mal pro Jahr stattfinden, damit es zeitlich nicht zu anstrengend wird. Und auch die Kosten (Fahrkosten, Parkticket oder auch mal „Zutaten“) bleiben dadurch überschaubar. Ich habe grundsätzlich bereits Ideen für 5-6 Rituale, aber ich bin sicher, dass auch die Teilnehmerinnen viele tolle Ideen beisteuern werden!
Zum anderen geht es aber auch um gemeinsame Energiearbeit von zu Hause aus zu einem verabredeten Zeitpunkt (z.B. abends um 21:00 Uhr vor dem Vollmond), um sich gegenseitig positive Energie zu schicken. Wie auch immer man das nennen möchte (Gebet, Reiki, Meditation oder schamanische Trance). Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt und wie gesagt: „Vielfalt ist eine Bereicherung“! Darüber hinaus wäre es schön, wenn sich in dieser Frauen-Runde ein Netzwerk bildet und man gemeinsam oder teilweise (so wie es jedem möglich ist) sich zu Veranstaltungen verabredet, z.B. zu Kräuterwanderungen, schamanischen Schwitzhütten, Vorträgen etc. In OWL ist das Angebot ja leider nicht so reichhaltig wie in manchen Großstädten und oftmals muss man eine längere Anreise in Kauf nehmen, daher wären auch Fahrgemeinschaften nicht schlecht. Das Ziel ist, gemeinsam (tatsächliche!) Erfahrungen zu machen, dabei ist es meiner Meinung nach weniger wichtig, wie viele Erfahrungen man da schon mitbringt.

Ich würde mich freuen, auf diesem Weg noch die eine oder andere überzeugen zu können und freue mich weiterhin über Nachrichten! :-)

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 290
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Detmold - Zirkel gründen

#5

Beitrag von atemkristall » Fr 20. Okt 2017, 07:03

Liebe Anna Detmold,
nochmal die Frage: warum sind Männer ausgeschlossen? Glaubst Du, dass Männer keine positiven Energien schicken können? Denn:
Anna Detmold hat geschrieben:
Mi 18. Okt 2017, 18:41
wie gesagt: „Vielfalt ist eine Bereicherung“!
Beste Grüße und BB
atemkristall

Antworten

Zurück zu „Wicca [öffentlich]“