Statuen von Gott und Göttin

Eschengnom
Beiträge: 131
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 22:22
Benutzertitel: Eschengnom
Wohnort: Baden-Würtemberg/Ostalbkreis
Kontaktdaten:

Statuen von Gott und Göttin

#1

Beitrag von Eschengnom » Di 18. Apr 2017, 13:14

Hallo zusammen,
Ich suche schon lange nach Statuen von Gott und Göttin, ich wohne auch in keiner Grossstadt wo es Esotorik-Shops gibt.
Könnt ihr mal mir sagen wo ihr eure Gott+Göttin Statuen gekauft habt ?

LG Eschengnom :thumbup:
Alles, was die gesunde Natur tut, ist göttlich
von Johann Christoph Friedrich von Schiller

Benutzeravatar
Chailleagh
Beiträge: 231
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 19:52
Benutzertitel: Chailleagh
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Statuen von Gott und Göttin

#2

Beitrag von Chailleagh » Di 18. Apr 2017, 13:35

Ich hab keine, trage lediglich ein Cernunnos-Amulett.
Allerdings plane ich schon lange, mir aus Ton (oder Gips) was zu machen. Denkst du, du wärest geschickt genug für so was?
Le cailleach tá mé, le cailleach fanfaidh mé

Benutzeravatar
Moira
Beiträge: 266
Registriert: Di 24. Jan 2017, 18:50
Wohnort: bei Berlin

Re: Statuen von Gott und Göttin

#3

Beitrag von Moira » Di 18. Apr 2017, 17:37

ich habe meine selber gemacht. Ich finde Ton dafür sehr passend, weiles sich in einer Meditation sehr schön zu dem formen lässt was es sein soll.
Möchtest du ein leichtes Leben? -Ich empfehle Disneyland
Möchtest du ein spannendes Leben? - Schau dich um, du steckst mitten drin

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 290
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Statuen von Gott und Göttin

#4

Beitrag von atemkristall » Di 18. Apr 2017, 18:40

Moira und Chaileag haben Recht, finde ich. Denn das Gestalten selbst ist ein Akt der Näherung. Die ersten Gottesbilder waren historisch auch oft ganz einfach. Im Griechischen etwa einfache Brettidole (Xoanoi) oder nicht mehr als ein Stein oder Steinhaufen (bei Hermes, dessen Name sich wohl von herma = Stein, Steinhaufen ableitet). Das Götterbild kann auch eine Achse sein, die das Vertikale mit dem ort verbindet. So ist es nicht schlimm, wenn dein Götterbild am Anfang ganz einfach ist. Wenn Du willst kannst Du immer weiter daran arbeiten. Aber vielleicht bist Du ja auch sehr geschickt.
Gruß vom
Atemkristall

Eschengnom
Beiträge: 131
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 22:22
Benutzertitel: Eschengnom
Wohnort: Baden-Würtemberg/Ostalbkreis
Kontaktdaten:

Re: Statuen von Gott und Göttin

#5

Beitrag von Eschengnom » Di 18. Apr 2017, 18:45

Chailleagh hat geschrieben:
Di 18. Apr 2017, 13:35
Ich hab keine, trage lediglich ein Cernunnos-Amulett.
Allerdings plane ich schon lange, mir aus Ton (oder Gips) was zu machen. Denkst du, du wärest geschickt genug für so was?
atemkristall hat geschrieben:
Di 18. Apr 2017, 18:40
Moira und Chaileag haben Recht, finde ich. Denn das Gestalten selbst ist ein Akt der Näherung. Die ersten Gottesbilder waren historisch auch oft ganz einfach. Im Griechischen etwa einfache Brettidole (Xoanoi) oder nicht mehr als ein Stein oder Steinhaufen (bei Hermes, dessen Name sich wohl von herma = Stein, Steinhaufen ableitet). Das Götterbild kann auch eine Achse sein, die das Vertikale mit dem ort verbindet. So ist es nicht schlimm, wenn dein Götterbild am Anfang ganz einfach ist. Wenn Du willst kannst Du immer weiter daran arbeiten. Aber vielleicht bist Du ja auch sehr geschickt.
Gruß vom
Atemkristall

Den Körper würde ich glaube schon hinkriegen aber Der Kopf... Das würde schrecklich aussehen
Alles, was die gesunde Natur tut, ist göttlich
von Johann Christoph Friedrich von Schiller

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 290
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Statuen von Gott und Göttin

#6

Beitrag von atemkristall » Di 18. Apr 2017, 18:49

Sind Götter nicht immer auch schrecklich? ;) Aber wie wärs, wenn Du den Kopf dann erst mal eher roh und unausgearbeitet lässt. Götter dürfen doch auch geheimnisvoll sein und man muss nicht gleich alles zeigen, oder?

Benutzeravatar
Frenna
Beiträge: 266
Registriert: So 3. Mai 2015, 18:18
Benutzertitel: Kräuterhexe
Wohnort: Steiermark

Re: Statuen von Gott und Göttin

#7

Beitrag von Frenna » Di 18. Apr 2017, 19:39

Es muss auch nicht aus Ton sein.

wenn kein Brennofen zur Hand ist, kann man durchaus auch schöne Sachen aus Fimo machen!
Ich habe mir eine kleine Statue für meinen Altar gemacht, finde leider grad kein Foto...

LG Frenna
Vielleicht hat das Leben keinen Sinn.
Vielleicht ist das Leben der Sinn.

(Kami Garcia + Margaret Stohl, „Beautiful Creatures“)

Mr. Freud, what's between fear and sex? Fünf.

Benutzeravatar
ArionCGN
Beiträge: 1636
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 23:47
Benutzertitel: Bad Cop
Wohnort: Köln

Re: Statuen von Gott und Göttin

#8

Beitrag von ArionCGN » Di 18. Apr 2017, 22:37

Ich mag seeehr gerne folgenden Online-Shop:

www.feuersprung.de

Die Betreiber sind druidisch unterwegs und ganz zauberhafte Leute.
"Die Bibel enthält sechs Ermahnungen an Homosexuelle und 362 Ermahnungen an Heterosexuelle. Das heißt aber nicht, dass Gott die Heterosexuellen nicht liebt. Sie müssen nur strenger beaufsichtigt werden."
Lynn Lavner

Benutzeravatar
Stadteule
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 20:37
Benutzertitel: Giftmischerin
Wohnort: zwischen HD und KA

Re: Statuen von Gott und Göttin

#9

Beitrag von Stadteule » Di 18. Apr 2017, 23:06

Ich habe sowohl selbst gefertigte als auch gekaufte Statuen und Wandreliefs. Generell finde ich selbst gemachte nicht zwangsläufig besser, da ich bei Dingen, die für mich etwas so wichtiges repräsentieren, den kreativen Prozess nicht gerne erzwinge, das zeigt sich sonst im Ergebnis. Z.B. würde mir eine selbstgefertigte Lakshmi, die hinterher aussieht wie das Ding aus dem Sumpf, Schwierigkeiten machen, die Lakshmi darin zu erkennen.

Selbstgemacht habe ich schon welche aus Ton, weil mir das Material liegt. Gekauft habe ich bei Andrè von Feuersprung (der von Arion erwähnte Shop), in einem heidnischen Laden in England, bei einer britischen Bildhauerin (das sind die schönsten überhaupt!), bei einem Holz-Bildhauer auf einem Mittelaltermarkt und bei einem Inder (eine Lakshmi, die auch so aussieht wie eine). Mein Tipp wären Mittelaltermärkte und für hinduistische Gottheiten Asia-Shops. Auf etsy kann man auch tolle Sachen finden, wenn man online bestellen möchte.


LG, Stadteule
Wer sie nicht kennte, Die Elemente, Ihre Kraft und Eigenschaft, wäre kein Meister über die Geister. (J.W.v.Goethe)

Graue Hainhexe
Beiträge: 20
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:29

Re: Statuen von Gott und Göttin

#10

Beitrag von Graue Hainhexe » Do 20. Apr 2017, 21:28

Ich hatte schon das Glück bei Ebay fündig zu werden.
Die schönsten Sachen gibt es zumeist aber in den USA.Leider verschicken diese Etsy-Händler oft nicht nach Europa oder mit saftigen Versandkosten.

Antworten

Zurück zu „Wicca [öffentlich]“