Museen über Hexerei

pagan crafting - heidnisches Kunsthandwerk | Bitte nur eigene Bilder und Werke hier reinsetzen, bei fremden Werken nur ein Web-Link und wenn Ihr viele Bilder habt, bitte nur ein Link zu Eurer eigenen Gallerie hinein setzen, um Webspace zu sparen.
Benutzeravatar
Amara Feuervogel
Beiträge: 47
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 12:53
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Museen über Hexerei

#11

Beitrag von Amara Feuervogel » Mi 20. Sep 2017, 12:40

Ohja, das in Boscastle ist fantastisch. Wir haben uns glaub ich fast vier Stunden in dem kleinen Häuschen rumgetrieben. Spannende Exponate und auch ein paar echt skurrile Dinge.
Aber generell ist Cornwall in spiritueller Hinsicht eine Reise wert <3
“We dance for laughter, we dance for tears, we dance for madness, we dance for fears, we dance for hopes, we dance for screams, we are the dancers, we create the dreams.”

― Albert Einstein

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 553
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Museen über Hexerei

#12

Beitrag von Peregrin » Mi 20. Sep 2017, 13:28

Arwyn hat geschrieben:
Mi 20. Sep 2017, 00:43
Ich war so um 2000 rum mal da. Geht schon in erster Linie wirklich um Hexen

Da das in einem Völkerkundemuseum war, vermute ich, es geht um die Hexerei fremder Völker und nicht um einheimische? Kannst du dich erinnern, um welche Kulturen es da ging, Arwyn?

Wenn jemand die von Hagezorn verlinkte Austellung gesehen kann, kann derjenige mal sagen, ob die sich lohnt? Oder warst du da vielleicht selbst schon, Hagezorn?
"A raven sitting on a skull and going 'caw' is as much part of your actual wizarding modus operandi as the big dribbling candles and and the old stuffed alligator hanging from the ceiling." T. Pratchett

Benutzeravatar
Arwyn
Beiträge: 40
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 15:00
Benutzertitel: Stadthexe
Wohnort: München

Re: Museen über Hexerei

#13

Beitrag von Arwyn » Mi 20. Sep 2017, 16:45

Peregrin hat geschrieben:
Mi 20. Sep 2017, 13:28
Da das in einem Völkerkundemuseum war, vermute ich, es geht um die Hexerei fremder Völker und nicht um einheimische? Kannst du dich erinnern, um welche Kulturen es da ging, Arwyn?
Doch doch, da geht es schon um die hiesige Hexerei, jedenfalls war es damals so. Ist eine ganz eigene Abteilung im Museum, und dank @Satyr weiß ich jetzt auch wieder, dass das unter dem Namen "Hexenarchiv" läuft. :)
Möge dein Tanz wild sein
deine Stimme aufrichtig
und dein Herz ungezähmt

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 553
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Museen über Hexerei

#14

Beitrag von Peregrin » Mi 20. Sep 2017, 17:49

Oh, das klingt interessant, danke.
"A raven sitting on a skull and going 'caw' is as much part of your actual wizarding modus operandi as the big dribbling candles and and the old stuffed alligator hanging from the ceiling." T. Pratchett

Benutzeravatar
Rafael_Chiron
Beiträge: 293
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 18:42
Wohnort: München

Re: Museen über Hexerei

#15

Beitrag von Rafael_Chiron » Do 21. Sep 2017, 00:16

Hallo alle beieinander,

also direkt mit einem Hexenmuseum kann ich nicht dienen, aber mit der Online- Ausstellung über William Butler Yeats. Yeats war sowohl Dichter, als auch Magier im Golden Dawn. Er war einer der ersten, der sich darum bemüht hat - und das nicht nur durch seine Dichtkunst - das keltische Pantheon wiederzubeleben.

In der Vitrine "The Hermetic Society of the Golden Dawn" (rechts unten direkt über den Punkt "The Celtic Mystic" auf der Übersichtskarte anwählbar!) finden sich zahlreiche orginale Golden Dawn Handschriften, selbstgefertigte Talismane und andere magische Gegenstände. Interessant finde ich v.a. das sogenannte "Pantacle", das sich angeblich auf sie Sefira Malchut beziehen soll. In Wirklichkeit handelt es sich hier um die Vier Schätze der Túatha Dé Danann (Stein, Schwert, Lanze und Kessel) aus der irisch- keltischen Mythologie. Wer ein bisschen knobeln will, kann ja mal versuchen die Runenschrift darauf zu entschlüsseln. (Kleiner Tipp: Die Grafik steht auf dem Kopf. Deshalb sieht der Kessel auch so aus, als kämen da Schlangen raus - sind aber eigentlich die Füße des Kessels!)

:liebegrüße: Rafael Chiron

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 553
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Museen über Hexerei

#16

Beitrag von Peregrin » Do 21. Sep 2017, 13:18

Och schade, kann man nur mit Flashplayer angucken und der macht Probleme auf meinem Rechner...

Ah, hier sind auch Abbildungen: http://www.dailygrail.com/Essays/2015/2 ... e-Journals
"A raven sitting on a skull and going 'caw' is as much part of your actual wizarding modus operandi as the big dribbling candles and and the old stuffed alligator hanging from the ceiling." T. Pratchett

Benutzeravatar
Rafael_Chiron
Beiträge: 293
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 18:42
Wohnort: München

Re: Museen über Hexerei

#17

Beitrag von Rafael_Chiron » Fr 22. Sep 2017, 09:34

Hallo Peregrin,
Peregrin hat geschrieben:
Do 21. Sep 2017, 13:18
Och schade, kann man nur mit Flashplayer angucken und der macht Probleme auf meinem Rechner...

Ah, hier sind auch Abbildungen: http://www.dailygrail.com/Essays/2015/2 ... e-Journals
... wirklich schade. Aber ein paar Gegenstände, insbesondere seine "magischen Werkzeuge" hast Du ja gefunden. Sehr beeindruckend finde ich übrigens die telesmatische Darstellung des Erzengels Uriel. (Wird an einigen Stellen im Netz irrtümlicherweise als Erzengel Michael bezeichent, obwohl der hebräische Name auf dem Schild und auch das Siegel über seinem Kopf auf Uriel hinweisen.)

:liebegrüße: Rafael Chiron

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 359
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Im Osten des Westens

Re: Museen über Hexerei

#18

Beitrag von atemkristall » Mi 4. Okt 2017, 18:14

Das Hexenmuseum aus Auenstein (AG) in der Schweiz zieht gerade um ins Schloss Liebegg ganz in der Nähe (Gränichen (AG). Soweit ich weiß ist es das einzige Museum in deutschsprachigen Raum, in dem es wirklich um Hexerei und Hexentum und nicht nur um die Verfolgung und Folter geht. Wicca Meier Spring, die das Museum mit ihrem Mann leitet, ist da sehr authentisch. Ich hab das Museum noch in Auenstein gesehen und es ist sehr liebevoll gemacht. Der Umzug ins Schloss, der mithilfe des Kantons Aargau erfolgt, ist eine echte Anerkennung ihrer Leistung und sicher ein Schritt zu weiterer Professonionalisierung. Ab 25.3.2018 soll es dort wiedereröffnet werden und ist dann sicher eine Reise wert!
Hier ein link: http://www.hexenmuseum.ch/index.htm
BB + BG vom
atemkristall

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 553
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Museen über Hexerei

#19

Beitrag von Peregrin » Mi 1. Nov 2017, 19:46

Ich weiß gar nicht, warum es zu dem noch kein Link gibt:

Museuem für Alchemie in Prag: http://www.alchemiae.cz/en

Ich war noch nie da, aber den Bildern nach scheint es sich zu lohnen: http://asthecroweflies.co/2016/11/alchemist-laboratory/
"A raven sitting on a skull and going 'caw' is as much part of your actual wizarding modus operandi as the big dribbling candles and and the old stuffed alligator hanging from the ceiling." T. Pratchett

Antworten

Zurück zu „Pagan Arts [öffentlich]“