TAROT

Weissagung, Tarot, Runen, I-Ging etc.
Salix-Alba
Beiträge: 17
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 21:55
Wohnort: Ostalbkreis

Re: TAROT

#21

Beitrag von Salix-Alba » Mi 14. Jun 2017, 20:48

Danke liebe Hekate,
es wurde mir erzählt dass sich in dem Raum, in dem die Karten gelegt wurden eine Energie angesammelt hat, die derjenige der die Karten gelegt als negativ empfunden hat. Es soll wohl eine Art Kälte im Raum gewesen sein, einfach ein ungutes Gefühl hat sich breit gemacht.
Bin ja wirklich nicht lang bewandert mit dem Thema. Wahrscheinlich sollte man besser auf sich achten in was für einer Verfassung man mit den Karten arbeitet. Ich denke man projiziert vieles in die Karten hinein, wenn man selber zB in einer Art depressiven Phase ist.
Lg Salix-Alba
.. and into the forest i go, to lose my mind and find my soul.

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 2455
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: TAROT

#22

Beitrag von Hekate » Mi 14. Jun 2017, 21:21

Nun ja, man weiss ja, nicht, was die Personen getrieben haben.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Dennis
Beiträge: 597
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:35
Benutzertitel: BTW / Minos
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: TAROT

#23

Beitrag von Dennis » Do 15. Jun 2017, 06:42

Ich selbst gehör ja zu den Personen die mit dem Thoth/Crowley Tarot nichts anfangen können. Mir persönlich ist es zu überladen mit den verschiedensten Symbolen aus den unterschiedlichsten Systemen... Das erzeugt bei mir nur ein Wirr-warr an Eindrücken und lenikt mich eher von meiner Intuition ab, wenn ich versuche durch die einzelnen Ebenen der Symbole zu schauen...... Negatives, wie du es ghört hast, oder auch anderes "Negative" ist mir damit nicht vorgekommen oder den Personen, die es benutzen.......

Benutzeravatar
atemkristall
Beiträge: 137
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:13
Wohnort: Unter der Jungfrau (bei gutem Wetter)

Re: TAROT

#24

Beitrag von atemkristall » So 18. Jun 2017, 09:39

Dennis hat geschrieben:
Do 15. Jun 2017, 06:42
Ich selbst gehör ja zu den Personen die mit dem Thoth/Crowley Tarot nichts anfangen können. Mir persönlich ist es zu überladen mit den verschiedensten Symbolen aus den unterschiedlichsten Systemen... Das erzeugt bei mir nur ein Wirr-warr an Eindrücken und lenikt mich eher von meiner Intuition ab, wenn ich versuche durch die einzelnen Ebenen der Symbole zu schauen...... Negatives, wie du es ghört hast, oder auch anderes "Negative" ist mir damit nicht vorgekommen oder den Personen, die es benutzen.......
Das kann ich gut nachvollziehen, lieber dennis, denn das geht mir persönlich auch so. Aber eben nicht weil das Crowley/ Harris-Tarot "böse" wäre, sondern es ist mir symbolisch zu überladen. Ich arbeite, spiele und webe lieber mit dem Rider Waite oder dem Marseille. Beim Marseille oder Oskar Wirth gefällt mir das Archaische, etwas Rohe der Bilder. Aber die kleinen Arkana sind eben nicht symbolisch ausgestaltet. Gibts eigentlich ein Marseille mit ausgestaltenten kleinen Arkana, die ich immer wichtiger finde. Welches benutzt ihr denn und warum?
beste grüsse vom
atemkristall

Antworten

Zurück zu „Divination [öffentlich]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast