Kefirpilz und Allergien?

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 553
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Kefirpilz und Allergien?

#21

Beitrag von Peregrin » Do 2. Nov 2017, 22:45

Noch mal eine Rückmeldung zu dem Kefir-Phänomen: Leider hat die Wirkung nicht auf Dauer angehalten. Obwohl ich den weiter jeden Tag trinke, tritt der "Nasefrei"-Effekt nicht mehr ein. :nixweiss:

Aber es hat mich immerhin in die richtige Richtung geschubst. Da wird nicht mehr gelasert und Symptom bekämpft, sondern ich werde mal weiter Richtung Ursachen etwas zu unternehmen versuchen.
Von wegen, ich hätte keine Allergien, nur weil der blöde Pricktest nichts bringt... :nono:
"A raven sitting on a skull and going 'caw' is as much part of your actual wizarding modus operandi as the big dribbling candles and and the old stuffed alligator hanging from the ceiling." T. Pratchett

Benutzeravatar
abendhirsch
Beiträge: 851
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:58
Benutzertitel: Wald-und Wiesenheide
Wohnort: im Wald am See (Olpe)

Re: Kefirpilz und Allergien?

#22

Beitrag von abendhirsch » Do 2. Nov 2017, 22:52

Danke, Peregrin, für die Rückmeldung!
Schade, aber es wäre auch zu schön gewesen ...
Alles Gute bei den weiteren Versuchen!
)O( Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als unsere Wissenschaftler uns erklären können.

Solasard
Beiträge: 680
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:30
Benutzertitel: Solasard
Wohnort: Nähe Würzburg

Re: Kefirpilz und Allergien?

#23

Beitrag von Solasard » Fr 3. Nov 2017, 04:59

Vielleicht ist es ja Psychosomatisch, und du hast auf gut deutsch "Die Schnauze voll". Bei meiner Nase war das so.

Gruß Sola

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2209
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Kefirpilz und Allergien?

#24

Beitrag von Schneewoelfin » Fr 3. Nov 2017, 13:19

[Randbemerkung] wenn man Kaltes in der schon kälteren Jahreszeit zu sich nimmt - da muss der Körper erstmal Energie ´reinstecken und reagiert oft mit Schleimbildung[/Randbemerkung]

LG Schnee
Es geht immer um die Quintessenz - ich beschäftige mich gerne mit den ursprünglichen Dingen, weniger mit dem "Tamtam" /me

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 553
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Kefirpilz und Allergien?

#25

Beitrag von Peregrin » Fr 3. Nov 2017, 18:30

@ Sola: Dass würde dann aber nicht erklären, warum der Kefir ein paar Wochen gewirkt hat. Warum sollte ich in der Zeit die Nase nicht mehr voll gehabt haben, von was auch immer?

@ Schnee: Ich versuche ja schon seit des TCM-Threads viel gekochtes zu Essen, habe mein Frühstück auf warmes Essen umgestellt, lasse außer dem Kefir kalte Milchprodukte weg, trinke viel Gewürz- und Ingwertee und nehme andere "warme" Nahrungsmittel zu mir und lasse "kalte" weg.
"A raven sitting on a skull and going 'caw' is as much part of your actual wizarding modus operandi as the big dribbling candles and and the old stuffed alligator hanging from the ceiling." T. Pratchett

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2209
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Kefirpilz und Allergien?

#26

Beitrag von Schneewoelfin » Fr 3. Nov 2017, 18:47

Peregrin hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 18:30
@ Schnee: Ich versuche ja schon seit des TCM-Threads viel gekochtes zu Essen, habe mein Frühstück auf warmes Essen umgestellt, lasse außer dem Kefir kalte Milchprodukte weg, trinke viel Gewürz- und Ingwertee und nehme andere "warme" Nahrungsmittel zu mir und lasse "kalte" weg.
:thumbup:
vllt dauert es einfach ein bissi ;) ich hatte jahrelang eine gereizte Nasenschleimhaut, verschleimte Nase, allg. keine freien Atemwege. Erst seit Anfang diesen Jahres brauche ich keine Nasensprays mehr, dennoch ist meine Nase noch etwas verschleimt - was jahrelang "falsch lief" kann eben nicht ruckzuck wieder korrigiert werden .... zumindest nicht bei mir

LG Schnee
Es geht immer um die Quintessenz - ich beschäftige mich gerne mit den ursprünglichen Dingen, weniger mit dem "Tamtam" /me

Antworten

Zurück zu „Alternatives Heilen [öffentlich]“