Gesundes und natürliches Gehen

Antworten
Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 492
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Gesundes und natürliches Gehen

#1

Beitrag von Peregrin » Fr 6. Okt 2017, 20:19

Hi!

Ich bin gerade über dieses wirklich interessante Video gestolpert: Historical Body Mechanics: Walk Medieval! https://www.youtube.com/watch?v=EszwYNvvCjQ

Mehr als interessant, auch sicher für Leute, die Knie- und Hüftprobleme haben.

Mein Yogalehrer war Berufstänzer bis er eine Knieverletzung hatte, nach dem die Ärzte ihm gesagt haben, dass er das Tanzen vergessen und froh sein kann, wenn er zukünftig am Stock laufen kann.
Er hat das nicht auf sich beruhen lassen, hat sich mit Yoga beschäftigt und hat einige Jahre in Indien direkt an der Quelle gelernt. (Ich erwähne das nur, weil heute sich ja Hinz und Kunz als Yogalehrer anbieten können, selbst wenn sie selbst nur mal bei der VHS einen Einführungskurs mitgemacht haben. Da gibt's echt gewaltige Unterschiede im Wissen und Können.)
Jedenfalls geht er auch Sommers wie Winters barfuß.

Wie wir im Video sehen, muss man das ja nicht, wenn man die Vorstellung ekelig findet, auf mit Hundehaufen und Scherben übersähter Straße zu laufen. Was so gesund am Barfußlaufen ist, ist eben der Ballen- vs. Fersenmechanismus, den man auch in Schuhen mit dünner, biegbarer Sohle hinbekommt. Der Muskelaufbau, der dabei ums Knie stattfindet, wird sicherlich so manchen Sporttherapeuten und schnibbelfreudigen Chirurgen überraschen.

Wer Schuhe mit dünner, biegsamer Sohle sucht: einfach mal in der Kampfsportabteilung gucken. Zum Beispiel Tabis (die "Ninja-Schuhe" mit dem getrennten Zeh) oder Tai Chi/Kung Fu Slipper sind meist in der Art und die gibts auch in "Outdoor"-Qualität für feuchte Straßen...
"A raven sitting on a skull and going 'caw' is as much part of your actual wizarding modus operandi as the big dribbling candles and and the old stuffed alligator hanging from the ceiling." T. Pratchett

Benutzeravatar
Arwyn
Beiträge: 40
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 15:00
Benutzertitel: Stadthexe
Wohnort: München

Re: Gesundes und natürliches Gehen

#2

Beitrag von Arwyn » Fr 6. Okt 2017, 23:42

Danke fürs Einstellen, das finde ich sehr interessant. Ich laufe seit jeher bevorzugt "mittelalterlich" :D und habe daher auch schon immer Schuhe mit "normaler" Sohle verabscheut. Meine liebste Schuhsorte sind daher (außer Ballettschläppchen) Schuhe oder Stiefel, die in Schnitt und Sohle tatsächlich stark an diese mittelalterlichen Stiefel erinnern, die der Mann im Video trägt. Dünne, flexible Sohle ist schon seit Jahren Kaufkriterium für mich. In solchen Schuhen kraxel ich sogar in die Berge - in Schuhen mit robuster Sohle, wie sie normalerweise dafür getragen werden, knicke ich viel leichter um, weil meine Füße sich nicht natürlich bewegen können und ich den Boden nicht spüre.

Und in ach so ergonomischen und super-duper gepolsterten und unterstützenden Schuhen (Laufschuhe oder gar diese "Gesundheitslatschen" für im Haus) habe ich nach kurzer Zeit Knie-, Rücken- und Ischiasprobleme (und ich bin eigentlich gesund).

Im Haus bin ich je nach Temperatur entweder barfuß, auf Socken oder in Hausschuhen ohne richtige Sohle.
Möge dein Tanz wild sein
deine Stimme aufrichtig
und dein Herz ungezähmt

Salvia
Beiträge: 40
Registriert: So 26. Mär 2017, 12:37
Wohnort: schleswig-holstein

Re: Gesundes und natürliches Gehen

#3

Beitrag von Salvia » So 8. Okt 2017, 11:03

Danke, hab mir das Video gerade angesehen.
ich kenne einen Schuhmacher- vielleicht kann er mir solche "ledersocken" bauen

Solasard
Beiträge: 636
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:30
Benutzertitel: Solasard
Wohnort: Nähe Würzburg

Re: Gesundes und natürliches Gehen

#4

Beitrag von Solasard » So 8. Okt 2017, 11:31

War auch in ähnlicher Bereifung unterwegs, habe aber schmerzhaft festgestellt das diese Art von von Schuhen den Dornen von Schlehenhecken keinen Widerstand leisten. Seid dem trage ich bei mir am Berg (Ziegenweide) immer Sicherheitsschuhe der Klasse drei mit Stahleinlagen gegen Nageltritt. Aber sonst sind solche Treter genial zum ausgleich da ich auch beruflich Sicherheitsschuhe tragen muss.

Gruß Sola

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 596
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Gesundes und natürliches Gehen

#5

Beitrag von Bodecea » So 8. Okt 2017, 16:54

Solasard hat geschrieben:
So 8. Okt 2017, 11:31
Dornen von Schlehenhecken keinen Widerstand leisten
Off topic: Pseudo-Crocs auch nicht... aber man kann die prima mit Schlehenheckendornen am Fuß festtackern :-D
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1416
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gesundes und natürliches Gehen

#6

Beitrag von Lakeisha » Mo 9. Okt 2017, 07:34

Hallo Ihr Lieben,

für alle Freunde des Barfußgehens hier ein ultimativer Tip:
- wurde entfernt, ist kommerzielle Seite, bei Interesse bitte mich fragen -

Wir waren mal in der Verlegenheit, keine Turn-Schuhe für meinen Sohn zu finden (hoher Spann, Riesenfüße) und haben diesen Tipp erhalten. Am liebsten würde er auch Straßenschuhe von Vibram tragen, so gut und bequem sind diese Turnschuhe!!!
Der Fuß ist geschützt vor Dreck und Scherben, aber das Barfußgehengefühl bleibt erhalten. Es wird sogar extra darauf hingewiesen, daß man sich erst an die Schuhe gewöhnen muß.

Ganz liebe Grüße,
bb, Lakeisha
Zuletzt geändert von Lakeisha am Mo 9. Okt 2017, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 1957
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Hexenzirkel - STAFF
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Gesundes und natürliches Gehen

#7

Beitrag von Satyr » Mo 9. Okt 2017, 11:13

Hi,

ich trage auch, wenn es geht, Barfußschuhe. Kann ich auch nur empfehlen. Weil die aber net Wasserdicht sind, bräuchte ich wohl für den Winter Neoprensocken.....
Falls jemand wissen will, welche ich trage, Link gibts per PM.
BB
Satyr

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 1416
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gesundes und natürliches Gehen

#8

Beitrag von Lakeisha » Mo 9. Okt 2017, 15:19

Hallo lieber Satyr,
Ups sorry - hatte das nicht als Werbung, sondern nur als Tipp gegeben.......wer mehr wissen möchte, kann ja Satyr oder mich dann fragen 😉
GlG, bb, Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Steffi
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 11:15

Re: Gesundes und natürliches Gehen

#9

Beitrag von Steffi » Mi 11. Okt 2017, 13:59

Also Barfußschuhe finde ich auch toll :) Als ich die das erste mal anhatte und ein wenig damit gelaufen bin hatte ich extremen Muskelkater an den Füßen. Da habe ich erstmal gemerkt wie verkümmert die Fußmuskulatur eigentlich durch das tragen von herkömmlichen Schuhen!

Antworten

Zurück zu „Alternatives Heilen [öffentlich]“