luisa francia Wie findet ihr die Bücher

Hier findet alles Platz was mit Medien zu tun hat
Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: luisa francia Wie findet ihr die Bücher

#21

Beitrag von Schneewoelfin » Mo 30. Okt 2017, 12:01

ich muss sagen, ich finde ihren Feminismus arg grenzwertig .... bei mir kommt da kein Strebem nach "Augenhöhe" - Konsensfindung an, sondern eher "Wir Frauen müssen uns gegen die bösen Männer wehren" - was für mich in Richtung "Feminismus als umgekehrtes Patiarchat" geht und was ich nicht gutheisse :worried: mir fiel das in ihrem Buch "Die schmutzige Frau" auf, in dem sie imo sehr darauf abstellte, dass nur Mädchen zu bestimmten Verhaltensweisen gedrängt werden, was ja einfach nicht stimmt.

LG Schnee
Es geht immer um die Quintessenz - ich beschäftige mich gerne mit den ursprünglichen Dingen, weniger mit dem "Tamtam" /me

Benutzeravatar
woodfaery
Beiträge: 308
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 23:35
Wohnort: Kevelaer

Re: luisa francia Wie findet ihr die Bücher

#22

Beitrag von woodfaery » Mo 30. Okt 2017, 21:34

Um mal wieder von der aktuellen - sehr interessanten - Diskussion auf Luisa Francia zurückzukommen. Ich habe mir jetzt einige ihrer Bücher von einem sehr netten Forumsmitglied geborgt und freue mich darauf, sie zu entdecken. Eure Beiträge haben mich doch sehr neugierig gemacht! :)
“We’re all stories, in the end. Just make it a good one, eh?”
— The Doctor, Season 5, Episode 13

"Saor Alba gu bràth!"

Über das Gärtnern mit Katzen und das Leben in einem alten Bauernhaus:https://hossenhof.wordpress.com/

Runeninteressierter
Beiträge: 70
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: luisa francia Wie findet ihr die Bücher

#23

Beitrag von Runeninteressierter » So 5. Nov 2017, 12:34

Regenbogen hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 08:16
Sarf hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 00:05
Ihr mehr als omnipräsente Sexismus ...
Das Gegenteil ist der Fall !
Luisa Francia hat da, wo sehr viele Menschen durch den herrschenden Sexismus blind sind, weil er ihr Seh-Vermögen vom ersten Tag des Da-Seins verkrüppelt hat, sehr gesunde Instinkte und einen ungetrübten Blick auf Macht-Zustände.

LG Regenbogen
Eine gesunde Sexismus kritik ist ja ok. Aber das was Regenbogen hier von sich gibt ist klingt sehr nach Angst und Panik welche dazu führt das überall Sexismus gewittert wird.
So eine Denkweise hat schon viele Männer ihre Männlichkeit gekostet weil sie sich beugen mussten.
Vg R

Solasard
Beiträge: 594
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:30
Benutzertitel: Solasard
Wohnort: Nähe Würzburg

Re: luisa francia Wie findet ihr die Bücher

#24

Beitrag von Solasard » So 5. Nov 2017, 13:19

Dann waren es auch keine Männer. Mann ist man aus sich selbst heraus.

Gruß Sola

Benutzeravatar
Bodecea
Beiträge: 582
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 09:44
Benutzertitel: Wald- und Wiesenhexe
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: luisa francia Wie findet ihr die Bücher

#25

Beitrag von Bodecea » Mo 6. Nov 2017, 09:24

Runeninteressierter hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 12:34
Regenbogen hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 08:16
Das Gegenteil ist der Fall !
Luisa Francia hat da, wo sehr viele Menschen durch den herrschenden Sexismus blind sind, weil er ihr Seh-Vermögen vom ersten Tag des Da-Seins verkrüppelt hat, sehr gesunde Instinkte und einen ungetrübten Blick auf Macht-Zustände.
LG Regenbogen
Eine gesunde Sexismus kritik ist ja ok. Aber das was Regenbogen hier von sich gibt ist klingt sehr nach Angst und Panik welche dazu führt das überall Sexismus gewittert wird.
So eine Denkweise hat schon viele Männer ihre Männlichkeit gekostet weil sie sich beugen mussten.
Vg R

Also ich finde, man kann in einer Welt, bei der die überwiegende Mehrheit der Staatschefs und Wirtschaftsbosse (also jener, die die Geschicke der Welt lenken), männlich sind schon ein bisschen darüber nachdenken, ob das mit den Geschlechterverhältnissen so optimal und gerecht läuft...

Wer sich mal dem Genderthema nähern will, sollte nur manchmal im Kopf bei Filmen, Werbung oder im Alltag Männer- und Frauenrollen vertauschen. Dann geht einem ein ganzer Weihnachtsbaum auf, wie eng und oft auch total anachronistisch gestaltet die Rollenklischees sind. (Auch für Männer!)

Wenn solche Überlegungen schon manche Männer impotent machen, tut mir das auch gar nicht Leid ;-)
Tu was du willst, aber trage dann auch die Konsequenzen.

Runeninteressierter
Beiträge: 70
Registriert: So 23. Okt 2016, 20:41

Re: luisa francia Wie findet ihr die Bücher

#26

Beitrag von Runeninteressierter » Mo 6. Nov 2017, 13:17

Ich weiss dass Sexismus so präsent ist und finde das auch nicht gut. Jedoch hab ich auch in meinem Leben schon Frauen und Männer erlebt die haben nur noch das gesehen.
Beispiel: Ein ehemaliger Freund von mir war so drauf fixiert dass er in einem Streit grundsätzlich zuerst der Frau glaubt.

Benutzeravatar
Regenbogen
Beiträge: 200
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 12:00
Kontaktdaten:

Re: luisa francia Wie findet ihr die Bücher

#27

Beitrag von Regenbogen » Di 7. Nov 2017, 12:57

Runeninteressierter hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 12:34
Regenbogen hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 08:16
Sarf hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 00:05
Ihr mehr als omnipräsente Sexismus ...
Das Gegenteil ist der Fall !
Luisa Francia hat da, wo sehr viele Menschen durch den herrschenden Sexismus blind sind, weil er ihr Seh-Vermögen vom ersten Tag des Da-Seins verkrüppelt hat, sehr gesunde Instinkte und einen ungetrübten Blick auf Macht-Zustände.

LG Regenbogen
Eine gesunde Sexismus kritik ist ja ok. Aber das was Regenbogen hier von sich gibt ist klingt sehr nach Angst und Panik welche dazu führt das überall Sexismus gewittert wird.
So eine Denkweise hat schon viele Männer ihre Männlichkeit gekostet weil sie sich beugen mussten.
Vg R
Wo liest Du denn hier Angst und Panik ?
Ich lese nur eine objektive ungetrübte Sicht der Dinge.
Runeninteressierter hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2017, 13:17
Ich weiss dass Sexismus so präsent ist und finde das auch nicht gut. Jedoch hab ich auch in meinem Leben schon Frauen und Männer erlebt die haben nur noch das gesehen.
Beispiel: Ein ehemaliger Freund von mir war so drauf fixiert dass er in einem Streit grundsätzlich zuerst der Frau glaubt.
Die Zeiten kenne ich auch -- da war ich 22, jung und kam aus der Kindheit mit einem gewalttätigen Vater und machte gerade Praktikum im Frauenhaus. Da war Mann für mich ein Feindbild. INzwischen ist ein drittel Jahrhundert ins Land gegangen und ich habe doch gelernt, sehr genau zuzuhören und selber hinzuschauen.
Ich weiß um die Verbiesterungen , Manipulationstechniken usw. usf. beider Geschlechter und verbreite sicher nicht Angst und Panik, was den bösen schwarzen Mann anbelangt -- stärke eher Frauen und Mädchen darin, ihren "Boden" zu finden.

Dein "Instant-Urteil" über mich wundert mich daher .

LG Regenbogen
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit


BildBild
https://aufeulenschwingen.deviantart.com/gallery/

Antworten

Zurück zu „Bücher, CDs, Filme [öffentlich]“