Gutes Runenbuch für Anfänger

Hier findet alles Platz was mit Medien zu tun hat
Benutzeravatar
LiH
Beiträge: 346
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#21

Beitrag von LiH » Sa 23. Jul 2016, 20:47

Hekate hat geschrieben:
<kranich> hat geschrieben:. Geza von Mimimi ist im übrigen jetzt bei der AfD.

google search
Ja, schon gehört, das der Tolkin-Verschnitt da dabei sein soll.
Ok...dankeschön :shocked:

Ich habe tatsächlich ausführlich und kritisch über diesen Autor recherchiert, bevor ich das Buch gekauft habe und war tatsächlich zu dem Schluss gekommen, dass er als Person zwar definitiv umstritten ist, mir aber seine Arbeit gefällt. Vor allem war ich da noch durch meine Abschlussarbeit ganz gut im Thema Nordische Mythologie drin und da die Leseprobe gut zum anderweitig von mir angelesenen Fachwissen (aus guten, von den Profs abgesegneten Quellen) gepasst hat, habe ich es mir geholt.

Naja. Wie dem auch sei, was das Fachliche angeht ...

AfD- Aktive sollen jedenfalls nicht von meinem Geld unterstützt werden...

Moonspell

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#22

Beitrag von Moonspell » Mi 15. Mär 2017, 11:13

hallo,

könnt ihr mir ein Runenbuch sagen, wo auch Legetechnicken mit Bedeutung drin stehen?

liebe Grüße

Moonspell

Viking
Beiträge: 98
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 22:10
Wohnort: Hannover

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#23

Beitrag von Viking » Mi 15. Mär 2017, 15:48

Ich kann dir das Buch Das Runen Orakel von Heike Schmidt oder das Buch Runen von Edred Thorson empfehlen. Da hast du auch ein Set Runen dabei und Tipps und Empfehlungen zum legen der Runen.
Grüsse Marc

Benutzeravatar
Mooshexe
Beiträge: 21
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 14:38
Benutzertitel: Elementhexe
Wohnort: Moosburg a. d. Isar

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#24

Beitrag von Mooshexe » Mi 15. Mär 2017, 16:00

Hallo Moonspell,

ich habe damals angefangen mit der "Runen Box" von Ralph Blum. Leider gibt es diese im normalen Verkauf nicht mehr. :(
Aber erst letzten Samstag habe ich mir ein kleines Büchlein vom Schirner Verlag gekauft "Ruf der Runen - Eine Einführung in die Welt der Runen" von Igor Warneck.
Ich kann es wirklich nur empfehlen! Der Preis liegt mit 9,95€ bei 144 S. und es ist sehr gut erklärt, reich bebildert und vor allem für Anfänger ein gutes Buch.
Das letzte Mal Runen legen ist bei mir auch schon länger her, deshalb habe ich es mir besorgt :)
Auch gibt es eine kleine Anleitung wie man selbst Runensteine aus Holz macht.
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. :D
"Es ist nicht das Alter, das die Reife zeigt, sondern die Erfahrungen, die den Menschen haben reifen lassen."
~ by myself :altersack:

Moonspell

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#25

Beitrag von Moonspell » Mi 15. Mär 2017, 17:16

Viking hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 15:48
Ich kann dir das Buch Das Runen Orakel von Heike Schmidt oder das Buch Runen von Edred Thorson empfehlen. Da hast du auch ein Set Runen dabei und Tipps und Empfehlungen zum legen der Runen.
runen hab ich jetzt schon. bräuchte nur ein buch, aber eins wo auch drinsteht wie man die runen legt und was das dann bedeutet.

Viking
Beiträge: 98
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 22:10
Wohnort: Hannover

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#26

Beitrag von Viking » Do 16. Mär 2017, 07:03

Da beides Anfänger Bücher sind hast du da alles was du brauch,wie auch erwähnt Anleitung zum legen und ihre Bedeutungen.
Grüsse Marc

Moonspell

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#27

Beitrag von Moonspell » Do 16. Mär 2017, 11:46

ich brauch aber keine runen, ich hab schon welche, warum soll ich mir dann ein runen set kaufen?

Benutzeravatar
Felis Saeva
Beiträge: 57
Registriert: Di 17. Jan 2017, 09:39
Benutzertitel: Efeuhexe
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#28

Beitrag von Felis Saeva » Do 16. Mär 2017, 13:44

Ein gutes Runenbuch ist das von Asbru Strauß. Gibts aber nicht bei Amazon, sondern nur bei der Autorin direkt (Oder über meine Seite www.efeutraum.com)

https://www.facebook.com/asbru1?fref=ts

- Saubere Quellenangabe
- Gute Beschreibung der einzelnen Runen
- Was sind Runen und was sind sie nicht
- Kein völkischer Schwachsinn a la List
- Kein Narzismus a la Geza
- kein komisches Neu-Eso-Geschwurbel
Die Kehrseite der Katastrophe ist die Gunst der Stunde

Folge mir in meinen Efeutraum

Moonspell

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#29

Beitrag von Moonspell » Do 16. Mär 2017, 16:53

sind da auch die legungen und deren Bedeutung drin?

Benutzeravatar
hollytrap
Beiträge: 178
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 13:03
Wohnort: suhlendorf

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#30

Beitrag von hollytrap » So 19. Mär 2017, 09:48

Moonspell hat geschrieben:
Do 16. Mär 2017, 11:46
ich brauch aber keine runen, ich hab schon welche, warum soll ich mir dann ein runen set kaufen?
Bei den Büchern die mit Runenset verkauft werden bekommst du Legemuster mit! Bei den ohne Runen meist nicht. Wenn es dir nur um Legemuster geht, verwende die vom Tarot oder denk dir selbst welche aus. In jedem Fall must du dich an deine Orakelmethode gewöhnen, um saubere Ergebnisse zu bekommen.
"Der erste schluck aus den Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."(Werner Heisenberg)
Text aus meiner Textsammlung die in dieversen Foren veröffendlicht sein können!

Antworten

Zurück zu „Bücher, CDs, Filme [öffentlich]“