Gutes Runenbuch für Anfänger

Hier findet alles Platz was mit Medien zu tun hat
Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 1663
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Hexenzirkel - STAFF
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#11

Beitrag von Satyr » Do 23. Jun 2016, 12:24

Bodecea hat geschrieben:Hallo,

oben erwähntes Buch von Eibensang kann ich sehr empfehlen, ich habe es gelesen. Ich kenne den Autor auch persönlich und empfinde es daher auch als sehr authentisch.
Danke für den Tip, das werd ich mir zulegen :)
BB

Benutzeravatar
Parzival
Beiträge: 18
Registriert: So 19. Jun 2016, 15:38
Wohnort: Graz

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#12

Beitrag von Parzival » Do 23. Jun 2016, 16:19

Ein Runen Buch mit dem ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe ist von Ralph Tegtmeier, mit Namen "Magie der Runen" Er vermittelt es meiner Meinung nach sehr pragmatisch und dennoch interessant. Sein Ansatz ist das jeder sich die Runen selber verinnerlichen kann. Dabei gibt er aber auch Schlagworte zu den einzelnen Runen. Ebenfalls einfache und sehr wirkungsvolle Ritualvorschläge.

Benutzeravatar
Krähengold
Beiträge: 746
Registriert: Di 21. Mai 2013, 05:08
Benutzertitel: Krakas Schlangen

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#13

Beitrag von Krähengold » Fr 24. Jun 2016, 07:46

Narkaios hat geschrieben:Ich bin von Duke Meyers Runen-Interpretationen auf Facebook immer sehr angetan (die finden sich unter "Orakeldienst Eibensang").

Er hat vor kurzem auch ein eigenes Buch zu dem Thema veröffentlicht. Es heißt "Das Lied der Eibe" (ISBN 978-3-9946425-05-2)
Das klingt interessant, eigentlich will ich ja keine Runenbücher mehr, aber ich glaub, das kommt doch auf Liste. Danke für den Tipp :thumbup:

KleineLotus
Beiträge: 41
Registriert: So 8. Mai 2016, 09:48

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#14

Beitrag von KleineLotus » Fr 24. Jun 2016, 10:47

Ich danke euch vielmals für alle eure Antworten, über kurz oder lang werde ich wohl in alle mal reinschauen ^^' das Thema interessiert mich einfach sehr und ich hoffe das bestmögliche für mich zu filtern... und zu dem rassistischen Gerede - hab ich auch schon bei einigen Büchern festgestellt - kann ich nur sagen... nicht das Instrument ist böse, einzig allein der, der es für eben solche Zwecke missbraucht ;) man muss nicht alles glauben, was man liest

Gesendet von meinem tolino tab 8 mit Tapatalk

Benutzeravatar
LiH
Beiträge: 282
Registriert: So 22. Nov 2015, 16:49
Wohnort: Enzkreis

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#15

Beitrag von LiH » Fr 22. Jul 2016, 22:41

Guten Abend KleineLotus.

Das Buch von Freya Aswynn habe ich auch angefangen zu lesen, hat mir spachlich nicht gefallen und ... ich kenne die Frau nicht, theoretisch kann sie auch den ganzen Inhalt erfunden haben. Ich wollte lieber Recherche mit Quellenangabe, weil ich als Anfänger dabei ein sicheres Gefühl habe. Von trockenen "Geschichtsbüchern" bin ich aber auch kein Fan.

Ich habe vor allem nach einem möglichst gut recherchierten Buch gesucht und mir das "Heilige Runen: Zauberzeichen des Nordens" von Géza von Neményi gekauft und bin sehr zufrieden damit. https://www.amazon.de/Heilige-Runen-Zau ... 3548741053

Von der Deutungsweise gibt es schon sehr viel her, vor allem Fundiertes, und ich finde es auch angenehm zum Lesen.
Wahrscheinlich ist es dir nicht praktisch genug, aber das kannst du bestimmt selber beurteilen.

liebe Grüße

Benutzeravatar
Satyr
Administrator
Beiträge: 1663
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:54
Benutzertitel: Hexenzirkel - STAFF
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#16

Beitrag von Satyr » Fr 22. Jul 2016, 23:52

LiH hat geschrieben:
Ich habe vor allem nach einem möglichst gut recherchierten Buch gesucht und mir das "Heilige Runen: Zauberzeichen des Nordens" von Géza von Neményi gekauft
Hi,
du bist, wie Du schreibst mit erwähnter Publikation "sehr zufrieden", welche Du hier weiter empfiehlst und gleichzeitig gibt es auch kritische Ansichten über den Autor, auf welche ich hier verweisen möchte, weil mir Transparenz wichtig ist und ich denke dass verschiedene Meinungen zu dem Thema angehört werden sollten. (auch wenn der Artikel schon etwas älter ist)

http://www.rabenclan.de/index.php/Press ... genAnwort1

BB

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 2374
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#17

Beitrag von Hekate » Sa 23. Jul 2016, 07:14

Also gerade der Autor ist sehr mit Vorsicht zu betrachten.

Ich würde das Buch keinen Anfänger geben.

Bzw. Wenn man nichts "braunes" will, wäre das Buch - tabu und der Autor.

:bös-traurig: :aufkopf: :wall: :keule: :würg:

Gruss

Hekate
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Benutzeravatar
Lakeisha
Beiträge: 935
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 06:45
Benutzertitel: Tierflüsterin
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#18

Beitrag von Lakeisha » Sa 23. Jul 2016, 10:54

Hallo Ihr Lieben,

meinereiner hat am Anfang ganz gute Erfahrungen mit Büchern von Igor Warneck (Ruf der Runen; Runengeflüster....) gemacht...
wenn das jemand anders sieht, bitte schreiben....

Ganz liebe Grüße,
blessed be,
Lakeisha
Carpe diem & noctem.
Morgengymnastik:
Mit dem richtigen Fuß aufstehen, Fenster seiner Seele öffnen; vor allem was lebt verbeugen; Gesicht der Sonne zuwenden; paar Mal über den eigenen Schatten springen; sich gesund lachen.
Und: :kaffee: ;)

Benutzeravatar
<kranich>
Beiträge: 153
Registriert: Sa 4. Mai 2013, 09:06
Benutzertitel: ∵ A ∴ B

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#19

Beitrag von <kranich> » Sa 23. Jul 2016, 11:00

Naja, "Rechts" oder "Braun" findet man ja im Adel Öfters. Geza von Mimimi ist im übrigen jetzt bei der AfD.

google search
“Licht in meinem Kopf
Feuer in meinen Genitalien
Kraft zu meiner Rechten
Lachen zu meiner Linken
Liebe in meinem Herzen.”

Benutzeravatar
Hekate
Beiträge: 2374
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 19:58
Benutzertitel: Alte Hex!
Wohnort: BY

Re: Gutes Runenbuch für Anfänger

#20

Beitrag von Hekate » Sa 23. Jul 2016, 18:25

<kranich> hat geschrieben:. Geza von Mimimi ist im übrigen jetzt bei der AfD.

google search
Ja, schon gehört, das der Tolkin-Verschnitt da dabei sein soll.
Das alles sind meine,
persönlichen Einstellungen, Einsichten und Meinungen.
Niemand braucht mir da zu zustimmen.
Ich, sehe es so und meine es so.
Und das ist schon alles.

Antworten

Zurück zu „Bücher, CDs, Filme, TV...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast