Antike original Quellen

Hier findet alles Platz was mit Medien zu tun hat
dissidentin

Re: Antike original Quellen

#11

Beitrag von dissidentin » Fr 21. Okt 2016, 10:06

Hier gibt's eine Menge Stoff, der sich mittels der Suchfunktion auch leicht filtern lässt. Ist zwar eine bayerische Plattform, aber man findet vereinzelt auch anderes...

http://bavarica.digitale-sammlungen.de/

CatEye
Beiträge: 657
Registriert: Do 28. Mär 2013, 15:27
Wohnort: Mannheim

Re: Antike original Quellen

#12

Beitrag von CatEye » Fr 28. Jul 2017, 15:29

Die Universitätsbibliothek der Wiener Uni stellen den Malleus maleficarum, den Hexenhammer, der Autoren Heinrich Institoris und Jakob Sprenger, online zur Verfügung. Datiert wird das Werk auf den 17.01.1496.

https://phaidra.univie.ac.at/detail_object/o:320680


Ein weiteres spannendes Werk stellt, zumindest für mich, "De Animalibus" von Abū Alī al-Husain ibn Abdullāh ibn Sīnā (lateinisiert: Avicenna) dar. Avicenna war ein persischer Mathematiker, Astronom, Philosoph und Alchemist. Seine Werke spielen eine größere Bedeutung für die Entwicklung des Sufismus. Datiert wird das Werk auf das Jahr 1500.

https://phaidra.univie.ac.at/detail_object/o:149733


Viele Grüße
CatEye
Wenn Ihr Lust habt, schaut vorbei: https://www.facebook.com/MFArtPhoto

Benutzeravatar
woodfaery
Beiträge: 342
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 23:35
Wohnort: Kevelaer

Re: Antike original Quellen

#13

Beitrag von woodfaery » Fr 28. Jul 2017, 15:45

Wow, so viel neuer Lesestoff! *nicht weiß, wo ich zuerst hingehen möchte* Vielen lieben Dank für die ganze Mühe, die Links zu sammeln und hier zusammenzutragen!
"Remember – hate is always foolish…and love, is always wise." (The 12th Doctor)

"Saor Alba gu bràth!"

Über das Gärtnern mit Katzen und das Leben in einem alten Bauernhaus:https://hossenhof.wordpress.com/

CatEye
Beiträge: 657
Registriert: Do 28. Mär 2013, 15:27
Wohnort: Mannheim

Re: Antike original Quellen

#14

Beitrag von CatEye » Do 3. Aug 2017, 00:01

Aloha,
wer hat nicht schon von ihnen gehört - die Merseburger Zaubersprüche.
http://titus.uni-frankfurt.de/texte/etc ... /merse.htm
Wen das Althochdeutsche nicht abschreckt, kann einen Blick darauf werfen.

Grüße
CatEye
Wenn Ihr Lust habt, schaut vorbei: https://www.facebook.com/MFArtPhoto

CatEye
Beiträge: 657
Registriert: Do 28. Mär 2013, 15:27
Wohnort: Mannheim

Re: Antike original Quellen

#15

Beitrag von CatEye » Di 12. Dez 2017, 05:14

Aloha ihr Vielen,
es gibt wieder etwas zu entdecken. Alte Schriften, verborgenes Wissen, Geschichte.

Die Entdeckungsreise führt auf das Verzeichnis MDZ (Münchner DigitalisierungsZentrum Digitale Bibliothek) welches der BSB (Bayrische StaatsBibliothek digital) angegliedert ist.
In der Kategorie „Magie, Aberglaube, Zauberei, Weissagungen, Astrologie“ befinden sich derzeit 1636 Werke zum Einsehen, das Älteste davon aus dem Jahre 1501. Leider sind nicht alle Bücher als Volltext verfügbar.

Es finden sich Bücher über Traumdeutung, Philosophie, Bücher und Schriften aus der Zeit der Hexenverfolgung, zahlreiche Offenbarungen und Weissagungen in der Sammlung. Viele auf Deutsch, Latein, Französisch und einige auf Englisch und Italienisch.


Eines der philosophischen Werke ist aus dem Jahr 1592 von Levinus Lemnius. Es trägt den wunderbaren Titel „Levini Lemnii Occulta naturae miracula: Wunderbarliche Geheimnisse der Natur in des Menschen leibe vnd Seel auch in vielen anderen natuerlichen dingen als Steinen Ertzt Gewechs vnd Thieren“
http://reader.digitale-sammlungen.de/de ... 0000000003

Die Bücher sind kostenlos einsehbar und liegen kostenlos als pdf zum download bereit, sofern die Nutzung rein privat erfolgt. Siehe: https://www.digitale-sammlungen.de/inde ... c=faq&l=de


Viel Freude beim Stöbern
CatEye
Wenn Ihr Lust habt, schaut vorbei: https://www.facebook.com/MFArtPhoto

Ristridin
Beiträge: 13
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 13:20
Wohnort: Freiburg

Re: Antike original Quellen

#16

Beitrag von Ristridin » Sa 24. Mär 2018, 13:17

Ich lese derzeit “Keltische mythen - Der Mensch und seine Anderswelt“ von Ingeborg Clarus

Sehr Informativ und gut geschrieben finde ich.

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 949
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Antike original Quellen

#17

Beitrag von Peregrin » Sa 24. Mär 2018, 19:43

Ristridin hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 13:17
Ich lese derzeit “Keltische mythen - Der Mensch und seine Anderswelt“ von Ingeborg Clarus
Was ich nun aber nicht wirklich unter "Antike original Quellen" einordnen würde. ;) Die Dame präsentiert zwar interessante, aber doch auch sehr eigenwillige Deutungen der Mythen aus der psychologischen Ecke.

Benutzeravatar
Schneewoelfin
Beiträge: 2416
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 13:11
Benutzertitel: dunkelbunt
Wohnort: in der mittelhessischen Walachei zwischen Giessen und Marburg

Re: Antike original Quellen

#18

Beitrag von Schneewoelfin » Sa 24. Mär 2018, 21:16

Peregrin hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 19:43
Ristridin hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 13:17
Ich lese derzeit “Keltische mythen - Der Mensch und seine Anderswelt“ von Ingeborg Clarus
Was ich nun aber nicht wirklich unter "Antike original Quellen" einordnen würde. ;) Die Dame präsentiert zwar interessante, aber doch auch sehr eigenwillige Deutungen der Mythen aus der psychologischen Ecke.
zumal von den Kelten selbst historisch keine Literatur.... überliefert ist, es gibt "Feindpropaganda" von Tacitus und Caesar, das war´s aber schon :girlie-gfk:
wenn man sich historisch informieren will, würde ich empfehlen, das vllt bei Raimund Karl: Altkeltische Sozialstrukturen und evtl noch bei Jan Fries: Der Kessel der Götter - wobei das Buch mMn eher unter rekon einzuordnen ist, denn es ist eben so gut wie nix überliefert - zu probieren

LG Schnee
"Wenn du einen Fehler in deinem Bruder siehst, so ist der Fehler, den du in ihm siehst, in dir selbst." Jalal Ad DIn Rumi

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 949
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:24

Re: Antike original Quellen

#19

Beitrag von Peregrin » Sa 24. Mär 2018, 21:20

Und nicht vergessen: Helmut Birkhan, wenn man per Fernleihe drankommt: https://www.amazon.de/Kelten-Versuch-ei ... op?ie=UTF8

Wer etwas leichter verdaulicheres (und erschwinglicheres!) haben will, dem empfehle ich: https://www.amazon.de/Die-Welt-Kelten-G ... ms?ie=UTF8 Leicht lesbar geschrieben aber keine Populärwissenschaft sondern mit fundiertem Hintergrundwissen.

Smalltown Witch
Beiträge: 69
Registriert: So 31. Aug 2014, 15:04

Re: Antike original Quellen

#20

Beitrag von Smalltown Witch » Do 5. Apr 2018, 21:49

Ich fang mal mit dem Buch zum Aberglauben in Deutschland an, weil ich die Handschriften nicht lesen kann^^
Zu den Quellen des Wissens über die Kelten: Was haltet ihr vom Mabinogion? Die Geschichten darin haben mich in Bezug auf die Kelten irgendwie angesprochen, als gute Ergänzung zu den archäologischen Texten. Und der besten unbewusste, persönliche Zugang gelingt mir wenn ich mir die kunsthandwerklichen Gegenstände der La Tène Zeit ansehe :kugel:
"Wir nehmen etwas Anlauf und machen einen Satz so groß wie New York
und schöner als die Sonne zum Geschenk
Einen Satz mit nur zwei Worten:
Ende Neu"

Einstürzende Neubauten

Antworten